Babymord-Prozess: Partik-Pablè für umfassende Reform des Geschworenen- und Schöffengerichts

Wien (OTS) - Anlässlich der für sie völlig unverständlichen Entscheidung der Geschworenen im Wiener "Babymord-Prozeß" -ausgesetzter Urteilsspruch der Geschworenen - erneuerte die Sicherheitssprecherin des Freiheitlichen Parlamentsklub-BZÖ Dr. Helene Partik-Pablè ihre Forderung nach einer umfassenden Reform des Geschworenen- und Schöffengerichts.
Die Berufsrichter sollen unter anderem auch über die Schuldfrage und nicht nur über das Strafausmaß mitbestimmen können. Darüber hinaus solle auch die Anzahl der Geschworenen verkleinert werden.

"An einer Bürgerbeteiligung an bestimmten Gerichtsverfahren soll zwar nicht gerüttelt werden, aber eine sinnvolle und praxisgerechte Form gefunden werden", so Partik-Pablè.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Freiheitlicher Parlamentsklub-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0001