Mikl-Leitner: 11,3 Millionen Euro für Schulen und Kindergärten

Erstmals werden Erwachsenenbildungseinrichtungen gefördert

St. Pölten (NÖI) - "Jeder Euro, den wir in unsere Familien und Kinder investieren, kommt mehrfach zurück, denn dort, wo familien-und kinderfreundliche Infrastruktur gegeben ist, werden sich auch junge Menschen zu Kindern entschließen und sich Familien auch ansiedeln".
Daher wurden in der heutigen Sitzung des NÖ Schul- und Kindergartenfonds für
3,2 Millionen Euro für Bauvorhaben in Schulen und Kindergärten beschlossen. Darüber hinaus wurde heute auch beschlossen, dass künftig auch Erwachsenenbildungseinrichtungen von Gemeinden gefördert werden können, freut sich Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner.

Mit der zusätzlichen Förderung für Erwachsenenbildungseinrichtungen setzten wir einen wichtigen und richtigen Schritt im Rahmen der Erwachsenenbildung in Niederösterreich. So wird das lebenslange Lernen ein immer wesentlicherer Eckpfeiler in der Bildungspolitik und dem wollen wir Rechnung tragen, so Mikl-Leitner.

Mit den heute beschlossenen Beihilfen für unsere Schulen und Kindergärten wird ein Bauvolumen von rund 11,3 Millionen Euro ausgelöst. Damit ermöglichen wir den Gemeinden, dass sie alle vorgesehene Baumaßnahmen auch wie geplant durchführen können.

Der NÖ Schul- und Kindergartenfonds stellt mit dieser Beschlussfassung einmal mehr die gute Zusammenarbeit bei der Erfüllung des Bildungsauftrages zwischen dem Land NÖ und den Gemeinden unter Beweis, zusätzlich werden mit diesen Beihilfen maßgebliche Impulse für die Wirtschaft in allen NÖ Regionen gesetzt, betont Mikl-Leitner.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0004