Gorbach und Mainoni: Forschungsmagazin at.venture startet im Herbst

BMVIT erteilt Auftrag für erstes Forschungsmagazin in Österreich

Wien (OTS) - Am 26. September 2006 startet at.venture und Österreich bekommt damit ein neues Magazin für Forschung, Technologie und Innovation. 52 Seiten stark wird at.venture sechs Mal im Jahr Themen der Forschung und Innovation aufgreifen, in Kurzmeldungen aktuelle Forschungsergebnisse präsentieren und Diskursfelder für die Auseinandersetzung mit Forschung und Technologieentwicklung öffnen. "Mit at.venture bekommt Österreich ein Magazin, das den Dialog zwischen Forschung und Gesellschaft forcieren soll", so Innovationsminister Vizekanzler Hubert Gorbach und Forschungsstaatssekretär Mag. Eduard Mainoni anlässlich der Auftragserteilung an LW Media-Verlags als Herausgeber von at.venture.*****

Konzipiert, produziert und vertrieben wird es vom Verlag LW Media, der aus einem vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) ausgerichteten Wettbewerbsverfahren unter Verlagen als Sieger hervorgegangen ist. Finanziert wird das Magazin seitens des BMVIT mit jährlich 180.000 Euro. Der Partner einer Medienkooperation wurde erstmals mittels eines Konzeptwettbewerbs ausgewählt, erklärt Gorbach: "Das neue Magazin ist dem gesamten Innovationssystem und seinen Akteuren verpflichtet: von den Hochschulen und den Institutionen der außeruniversitären Forschung bis zu den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der Unternehmen." Der Forschungsstaatssekretär ergänzt: "at.venture wird einen besonderen Fokus auf die Verwertungsperspektive und die Umsetzung in Innovationen auf dem Markt legen. Das bedeutet eine große thematische Breite, innerhalb der wir unserem Medienpartner, dem Verlag LW Media, inhaltliche Unabhängigkeit garantieren."

Im zweistufigen Auswahlverfahren, das im Dezember 2005 startete und im vergangenen Mai in die Vergabeentscheidung einer unabhängigen Jury mündete, waren den Bewerbern daher neben dem Titel und dem Logo nur ein inhaltlicher Strukturrahmen vorgegeben: Dieser umfasste neben einem Informationsteil, dem Titelthema und Kommentarelementen auch ein 'Forum at.venture' als Plattform der Diskussion. Innerhalb dieses strukturellen Rahmens konnten die Verlage ihre konzeptionelle Kreativität entfalten.

at.venture wird von Oliver Lehmann als Chefredakteur geleitet werden, der ebenfalls die Redaktion des Universum Magazins führt. Das Universum Magazin - seit 1998 auf dem Markt - ist ein Kooperationsprodukt zwischen der LW Media und dem ORF und mit einer Auflage von 55.000 Exemplaren Österreichs erfolgreichste populärwissenschaftliche Publikation.

Das neue Magazin für Forschung, Innovation und Technologie at.venture wird in einer Auflage von 70.000 Stück erscheinen und gemeinsam mit dem Universum Magazin vertrieben werden. Darüber hinaus wird die Forschungs- und Technologie-Community über Sondervertriebsformen und den Aufbau eines Gratis-Abosystems adressiert werden. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Martin Standl
Pressesprecher
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 53 115/2164
martin.standl@bmvit.gv.at

Michael Stangl
Pressesprecher Staatssekretär Mainoni
Tel.: (++43-1) 711 62/8400 oder (++43-664) 859 12 74
michael.stangl@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001