Sozialpartner wollen gemeinsame Lösungen für Callcenter Agents finden

WKÖ und GPA beginnen Gespräche betreffend Mitarbeiter in der Callcenter-Branche

Wien (PWK433) - Mit der Einbeziehung aller Erwerbstätigen in die Sozialversicherung in den Jahren 1997 und 1998 wurde das Ziel verfolgt, die "Flucht aus der Sozialversicherung" durch verschiedene Vertragsgestaltungen einzudämmen, einen fairen Wettbewerb zu fördern und die Finanzierung der Sozialversicherung auf der Einnahmenseite sicherzustellen. Verschiedene neue Erwerbsformen wie der freie Dienstnehmer und der neue Selbständige wurden geschaffen. Diese neuen Erwerbsformen wurden auch entsprechend angenommen. Derzeit gibt es knapp 35.000 neue Selbständige und 28.000 freie Dienstnehmer.

Auch in der Callcenter-Branche haben jedoch diese neuen Erwerbsformen, insbesondere die Abgrenzung zwischen einem echten und freien Dienstvertrag, immer wieder Fragen bei Dienstgebern und Dienstnehmern ausgelöst. Da sich die Wirtschaftskammer Österreich und die Gewerkschaft der Privatangestellten zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort Österreich bekennen, wollen sie zukünftig sozial-und arbeitsrechtliche Themen betreffend die Mitarbeiter in der Callcenter-Branche (Callcenter Agents) gemeinsam lösen, um vor allem für Arbeitnehmer und Arbeitgeber weitgehende Rechtssicherheit zu schaffen.

Folgende Themenbereiche sollen daher in einem gemeinsamen Verhandlungsprozess behandelt werden:
- Abgrenzung zwischen echten und freien Dienstnehmern: Ausarbeitung von entsprechenden Musterverträgen
- Arbeitszeit und Arbeitzeitgestaltung
- Entlohnung

WKÖ und GPA sind zuversichtlich, in den nächsten Monaten gemeinsame und zukunftsweisende Lösungen für die Unternehmen und deren Mitarbeiter zu erarbeiten. Eine Win-Win-Situation für Arbeitgeber und Arbeitnehmer ist das erklärte Ziel beider Verhandlungspartner. (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Abteilung für Sozialpolitik und Gesundheit
Dr. Thomas Neumann
Tel.: (++43) 0590 900-3714
Fax: (++43) 0590 900-3588
sp@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003