WIENER BÖRSE KOOPERIERT AUCH MIT DER BÖRSE MONTENEGRO

Wien/Podgorica (OTS) - Die Wiener Börse baut ihr Netzwerk in Südosteuropa weiter aus und unterzeichnet heute in Wien ein Kooperationsabkommen mit der Börse Montenegro. Mit dem Übereinkommen beschäftigen die beiden Börsen ihre Intention, in Zukunft enger zusammenarbeiten zu wollen.

"Die südosteuropäischen Kapitalmärkte verfügen über ein enormes Potenzial", meint Dr. Michael Buhl, Mitglied des Vorstandes der Wiener Börse AG. Der Bedeutung der südosteuropäischen Kapitalmärkte trägt die Wiener Börse bereits mit einem eigenen Südosteuropa-Index Rechnung. Seit Februar 2006 berechnet die Wiener Börse den South-Eastern European Index (SETX), der die 15 größten Unternehmen umfasst, die an den Börsen Bukarest, Laibach, Sofia und Zagreb gelistet sind.

"Die Unterzeichnung dieses Abkommens ist für uns von besonderer Bedeutung, nicht nur für die Börse, sondern für die gesamte Wirtschaft Montenegros", betont Dejana Suskacevic, Vorstand der Börse Montenegro bei der Unterzeichung des Kooperationsabkommen. "Wir sind davon überzeugt, dass das Know-how der Wiener Börse, das Klima unseres Kapitalmarktes - mit der Einführung neuer Produkte -nachhaltig verbessern wird."

Die Börse Montenegro hat sich seit ihrer Gründung vor zehn Jahren beständig weiterentwickelt: Die Marktkapitalisierung betrug Ende Mai 2006 rund 900 Mio. Euro, der durchschnittliche Monatsumsatz lag im Jahr 2006 bei 9 Mio. Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Beatrix Exinger
Tel. +43 (0)1 53 165 - 153
Fax: +43 (0)1 53 165 - 171
beatrix.exinger@wienerborse.at
www.wienerborse.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WBA0001