Stellungnahme der KPMG zur Bawag PSK Bundeshaftung

Wien (OTS) - Die KPMG stellt im Zusammenhang mit der für die BAWAG PSK gegebenen Bundeshaftung klar, dass für deren Berücksichtigung bei der Bilanzierung im Jahresabschluss 2005 der BAWAG PSK Rechtsgutachten und Stellungnahmen ausgewiesener Experten vorlagen. Aufgrund von Entscheidungen der EU-Kommission in vergleichbaren Fällen liegt sowohl nach Einschätzung dieser Experten, des Vorstandes sowie des Abschlussprüfers eine ausreichende Bilanzierungsgrundlage vor. Der Jahresabschluss ist somit richtig und entspricht den österreichischen Rechnungslegungsgrundsätzen.

Rückfragen & Kontakt:

Christine Enzi
Öffentlichkeitsarbeit
KPMG
Kolingasse 19, 1090 Wien, Austria
Tel.: +43 (1) 31332 - 709
Handy: +43 (0) 650 / 957 1139
cenzi@kpmg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0017