130 Kultur- und Gartenveranstaltungen im Kamptal

Kulturtouristische Impulse stärken regionale Identität

St. Pölten (NLK) - Zum mittlerweile vierten Mal wird in diesem Sommer auf Initiative der Kultur- und Wissenschaftsabteilung der NÖ Landesregierung die Marketingkampagne "kultur:kamp" durchgeführt. Unter dieser Dachmarke präsentieren sich das Kammermusik-Festival Allegro Vivo, das XXIII. Internationale Orgelfest in Stift Zwettl, die Komödie "Das Spiel von Liebe und Zufall" der Sommerspiele Stift Altenburg, Shakespeare auf der Rosenburg mit "Viel Lärm um nichts", die weltberühmte Oper "Nabucco" vor der Kulisse der Burgruine Gars, "Das Land des Lächelns" der Schlossfestspiele Langenlois sowie das Kulturprogramm im Schloss Grafenegg.

"Nach Abschluss des ‚Festivals der Gärten - Kamptal 2006’, das 65.000 Besucher an 30 Tagen zu 100 Festivalveranstaltungen anzog, folgt nun die Weiterführung von klassischer Kultur mit Gartenkultur. Die künstlerische Qualität und Vielfalt der Festspiele bieten in Kooperation mit den neu errichteten Gärten des Kamptals ein besonderes Angebot", betont dazu Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka.

Das August-Hochwasser 2002 war der Auslöser für das Land diese Dachmarke ins Leben zu rufen, um die Zukunftsperspektiven im Kamptal zu unterstützen. Das Hauptanliegen der Initiatoren von "kultur:kamp" ist es, die Besucher von der Vielfältigkeit und den Attraktionen zu überzeugen, regionale Identität zu schaffen, kulturtouristische Impulse zu geben und damit zur Wertschöpfung in der Region beizutragen. Mit der Aktion "kultur:kamp", unter der sich die Festspiele im Kamptal präsentieren, soll den Menschen die Kultur-, aber auch die Gartenlandschaft des Kamptals näher gebracht werden.

Zudem informiert der Folder mit dem Titel "kultur:kamp - garten und klassik" über die mehr als 130 Garten- und Kulturveranstaltungen, die in dieser Region im Sommer angeboten werden. Die neu aufgelegte Publikation gibt einen Überblick über alle Festspieltermine im Kamptal sowie über die schönsten Gärten und Parkanlagen in der Region. Bestellt werden kann die Broschüre unter der Telefonnummer 01/718 94 76-31 bzw. e-mail margot.tschank@confero.at.

Nähere Informationen: Büro LR Sobotka, Christian Rädler, Telefon 02742/9005-12319.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0015