Österreich übernimmt Vorsitz bei Galileo

Mainoni gratuliert Ingolf Schädler zur Bestellung als Vorsitzender der 'Galileo Supervisory Authority'

Wien (BMVIT/MS) - "Die heutige Ernennung von Ingolf Schädler zum Vorsitzenden des Verwaltungsrates der Galileo Aufsichtsbehörde ist ein deutliches Zeichen der guten Arbeit Österreichs im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft", so Forschungsstaatssekretär Mag. Eduard Mainoni am Mittwoch. Ingolf Schädler wurde heute von den 25 Vertretern der europäischen Mitgliedsstaaten im Verwaltungsrat der Galileo Aufsichtsbehörde zu ihrem ersten Vorsitzenden auf die Zeit von zweieinhalb Jahren gewählt. Eine Wiederwahl ist möglich.

"Ingolf Schädler leitet seit Jahren erfolgreich den Bereich Innovation und Technologie im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie und war vom Start weg verantwortlich für die Entwicklung und Koordination der österreichischen Beteiligung an Galileo", gratuliert Mainoni Schädler zur Ernennung. "Die Mitarbeiter des BMVIT konnten sich durch ihr großes Engagement und ihre Fachkenntnisse auch auf europäischer Ebene durchsetzen, was für uns ein eindrucksvoller Qualitätsbeweis der Arbeit im Ministerium ist", betont Mainoni.

Die im Aufbau befindliche 'Galileo Supervisory Authority (GSA)' übernimmt Ende dieses Jahres die Gesamtverantwortung für die Verwaltung und Weiterentwicklung des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo. Das Multimilliarden-Euro-Projekt ist das bisher erste und größte gemeinsame Projekt der europäischen Union und soll Europa eine strategische Position im globalen Wettbewerb sichern.

Zu den Aufgaben der Behörde zählen die Vergabe der Konzession für das Navigationssystem, die Finanzierung der Weiterentwicklung des Systems, die Zertifizierung, die Koordination der Maßnahmen der Mitgliedsstaaten in Frequenzangelegenheiten sowie die Durchführung der internationalen Kooperationsabkommen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BMVIT - Staatssekretär Mag. Eduard Mainoni
Pressesprecher Michael Stangl
Tel.: (01) 711 62-8400 oder (0664) 859 12 74
michael.stangl@bmvit.gv.at
www.bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STF0001