Flächenwidmung - SP-Deutsch: "Nahversorgung im alten Ortskern von Rodaun gesichert!"

Flächenwidmungsplan ermöglicht neue Nahversorgungseinrichtung Ecke Ketzergasse/ Willergasse

Wien (SPW-K) - "Der Einkaufsmarkt in der Rodauner Willergasse 23 soll auf einen neuen Standort Ecke Willergasse/ Ketzergasse übersiedeln", erklärt der Liesinger SPÖ-Gemeinderat Christian Deutsch in der heutigen Debatte zur Änderung der Flächenwidmung des betroffenen Plangebietes. "Die Nahversorgung im Zentrum Rodauns bleibt gesichert!"

Das Ortsbild soll durch den neuen Flächenwidmungs- und Bebauungsplan erhalten und geschützt werden, ergänzt Deutsch. Aus diesem Grund ist in der neuen Flächenwidmung weiterhin eine Schutzzone ausgewiesen. Besonderer Wert wurde auf die Sicherung der übergeordneten Grünräume gelegt, um den durchgrünten Charakter des Plangebietes zu erhalten.

Zur Vorsorge für eine Nahversorgereinrichtung wurde im Eckbereich Ketzergasse/Willergasse die Widmung Bauland, Gemischtes Baugebiet -Geschäftsviertel, festgesetzt. Als Ergänzung zur bestehenden Infrastruktur im Ortszentrum von Rodaun kann nun eine Nahversorgungseinrichtung in der Größenordnung von knapp 1.000 Quadratmeter errichtet werden. Dieser neue Standort ist der Ersatz für den bestehenden Einkaufsmarkt in der Willergasse 23, der nicht mehr den modernen Standards entspricht. "Selbstverständlich mussten sämtliche Gutachten und Untersuchungen für die Errichtung und den Betrieb eines neuen Einkaufsmarktes in einem solch sensiblen Gebiet vorgelegt werden", ergänzt Gemeinderat Deutsch.

Verwundert zeigt sich Deutsch über die Ablehnung durch ÖVP. FPÖ und Grüne: "In der Liesinger Bezirksvertretungssitzung im März haben noch alle Fraktionen dieser Planänderung zugestimmt - heute sind VP, FP und Grüne umgefallen." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005