Pröll: Umweltförderung gibt Investitionsimpuls für den ländlichen Raum

47 Millionen Euro für Projekte der Siedlungswasserwirtschaft genehmigt

Wien (OTS) - In der heutigen Kommissionssitzung zur Vergabe von Fördermitteln für die Siedlungswasserwirtschaft wurden 47 Millionen Euro für insgesamt 428 kommunale und fünf betriebliche Projekte zur Wasserversorgung und Abwasserentsorgung bewilligt. Dadurch werden umweltrelevante Investitionen in Höhe von 189 Millionen Euro ausgelöst. "Die Umweltförderung des Bundes gibt wieder einen kräftigen Investitionsimpuls und sorgt für die Sicherung von Arbeitsplätzen im ländlichen Raum". Dies teilte Umweltminister Josef Pröll mit.

Auch die nach dem Hochwasser vom August 2005 eingeleitete Unterstützung für die Reparatur und den Neubau von Anlagen der Siedlungswasserwirtschaft wird nach wie vor genutzt. 2006 wurden bereits 50 derartige Projekte - vor allem in Westösterreich -unterstützt.

Aus dem Bericht über die Umweltförderungen des Bundes 2005 geht hervor, dass im Vorjahr in der Siedlungswasserwirtschaft insgesamt 1.761 Projekte mit einem Förderbarwert von rund 190 Millionen Euro und einem umweltrelevanten Investitionsvolumen von knapp 773 Millionen Euro gefördert wurden.

Der "Bericht über die Umweltförderungen des Bundes 2005" steht auf www.lebensministerium.at zum Download bereit.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0003