Vorstand der ÖBB-Holding AG auf Hauptversammlung entlastet

Gorbach mit Geschäftsbericht zufrieden

Wien (OTS) - Heute vormittag wurde die ordentliche
Hauptversammlung der ÖBB-Holding AG abgehalten.Dabei wurde der Vorstand der ÖBB-Holding sowie der Aufsichtsrat der ÖBB-Holding AG vom Eigentümervertreter, Verkehrminister Hubert Gorbach, entlastet.*****

Gorbach zeigte sich mit der Präsentation des Geschäftsberichtes durch den Vorstand der ÖBB-Holding zufrieden: "Die vorgelegten Geschäftsdaten zeigen, dass die ÖBB auf einem guten Weg sind und die vorgenommene Reform des Unternehmens ein notwendiger und richtiger Schritt war. Besonders stolz bin ich auf die Kennzahlen der ÖBB, die eine bemerkenswerte Verbesserung aufzeigen". Das wirke sich positiv auf den Eigentümer der ÖBB, nämlich den Steuerzahler, aus. Aber auch die Fahrgäste profitierten spürbar von der Modernisierung des Unternehmens.

"Die Ziele im Jahr Eins nach der Reform konnten zu meiner Zufriedenheit erfüllt werden. Der Umsatz wurde gesteigert und kostenseitig konnte das Unternehmens signifikante Einsparungen vornehmen. Der vom Management der ÖBB eingeschlagene Reformkurs gewährleistet, dass die ÖBB für den stärker werdenden Wettbewerb am Schienenverkehrsmarkt gerüstet sind" schloss Gorbach. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Martin Standl
Pressesprecher
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 53 115/2164
martin.standl@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001