Grüne NÖ: Emil Schabl muss sich entscheiden - Landesrat oder Gewerkschaftvorsitzender

Huber: "Keine ÖGB Spitzen in Nationalrat, Landtag oder Landesregierung"

St. Pölten (Grüne) - Die Vorschläge von SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer, wonach keine ÖGB-Spitzenfunktionäre im Parlament sitzen sollen, findet Anerkennung seitens der Grünen. "Was für das Parlament gilt, sollte auch für die Landtage und die Landesregierungen gelten", so der Landesgeschäftsführer der NÖ Grünen, Thomas Huber. Die Grünen erwarten sich eine klare Entscheidung von Gesundheitslandesrat Emil Schabl, der gleichzeitig Vizevorsitzender der NÖ Gewerkschaft ist. Huber: "Die Optik ist schief. Hier kommt es unweigerlich zu Interessenkonflikte zwischen diesen Funktionen. Darum ist der Gesundheitslandesrat gut beraten, sich für eine der beiden Funktionen zu entscheiden." Die Grünen gehen selbstverständlich davon aus, dass die Anregungen des SPÖ-Chefs Alfred Gusenbauer auch in Niederösterreich umgesetzt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Presse - Grüner Klub im NÖ Landtag +432742/9005-16703 - landtag@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001