GdG-Meidlinger: Haberzettls Zwischenrufe absolut verzichtbar!

Mitarbeit an Lösungen und offener Dialog wären Kommentaren vom Balkon vorzuziehen

Wien (OTS) - "Gefragt ist jetzt die Mitarbeit an Lösungen und der offene Dialog innerhalb des Österreichischen Gewerkschaftsbundes. Zwischenrufe vom Balkon bringen uns nicht weiter." Klare Worte fand Christian Meidlinger, geschäftsführender Vorsitzender der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten (GdG), Donnerstag zu Vorwürfen des Vorsitzenden der Gewerkschaft der Eisenbahner, Wilhelm Haberzettl, gegen ÖGB-Präsident Rudolf Hundstorfer in der Abendausgabe des "Kurier".

"Die Aussagen des Kollegen Haberzettl sind in dieser Form absolut verzichtbar", erklärte Meidlinger. Im Österreichischen Gewerkschaftsbund ist zur Zeit eine offene Diskussion im Gange, die die Zukunft des ÖGB entscheiden wird. Meidlinger: "In diesen Gremien können und sollen sich die führenden Kräfte des ÖGB jederzeit einbringen. Stattdessen über einzelne Medien Botschaften ausrichten zu lassen, ist in hohem Maße kontraproduktiv."

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft der Gemeindebediensteten
Pressereferat
Tel: (01) 313 16 / 83 615
Infos im Internet: www.gdg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0006