Spindelegger: Einstimmigkeit betreffend Ablehnung des Volksbegehrens

Wien (ÖVP-PK) - Zur (freudigen) Überraschung der Abgeordneten wurde der Ausschussbericht über das FPÖ-Volksbegehren "Österreich bleib frei" heute, Mittwoch, im Plenum des Nationalrats EINSTIMMIG, also auch mit den Stimmen der freiheitlichen Abgeordneten Barbara Rosenkranz und Reinhard Eugen Bösch zur Kenntnis genommen. Damit haben alle Abgeordneten dafür gestimmt, die Inhalte des Volksbegehrens parlamentarisch nicht weiter zu behandeln bzw. keine weiteren Schlussfolgerungen zu ziehen. "Ich freue mich über so viel Vernunft und Einsicht von allen politischen Seiten im Nationalrat", sagte ÖVP-Klubobmann-Stellvertreter Dr. Michael Spindelegger dazu.****
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0008