Aktion "Sicheres Fallen" in Wiener Schulen

40.000 SchülerInnen waren bis jetzt dabei

Wien (OTS) - Vizebürgermeisterin und Sportstadträtin Grete Laska und Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl unterstützen die Aktion "Sicheres Fallen" und zeigen sich erfreut über die tolle Teilnahme in den Wiener Schulen. "Was uns mitunter der Spitzensport vorzeigt hilft auch den SchülerInnen. Sicheres Fallen kann erlernt werden und so im Alltag egal ob in der Schule, in der Freizeit, zuhause oder beim Sport nützlich sein und vor Verletzungen schützen. Dank der engen Zusammenarbeit mit dem Wiener Stadtschulrat, dem Wiener Judoverband und der Allgemeinen Unfallversicherung konnten schon über 40.000 Wiener SchülerInnen bei diesem Projekt mitmachen", so Vizebürgermeisterin und Sportstadträtin Grete Laska. Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl sagt: "Die Bemühungen im Rahmen der Intensivkurse - Sicheres Fallen - an den Wiener Schulen sind von besonderer Bedeutung. Und das dies auch von den SchülerInnen selbst so gesehen wird, ist sehr erfreulich, ebenso wie die Tatsache, dass die SchuldirektorInnen und LehrerInnen hier sehr engagiert sind."****

Den eigenen Körper wahrnehmen

Im Herbst 2002 wurde die Aktion "Sicheres Fallen" ins Leben gerufen. Der Kurs wurde bis dato an 185 Wiener Schulen durchgeführt und die Teilnahme kann sich wahrlich sehen lassen - 40.000 SchülerInnen wurden im "Sicheren Fallen" unterrichtet. Ausgebildete TrainerInnen des Wiener Judoverbandes besuchen die Schulen und bieten das Übungsprogramm an. Für die positive Absolvierung des Kurses gibt es für die SchülerInnen als Belohnung ein Zertifikat. Die Kurse werden für jede Altergruppe abgehalten und auch sonderpädagogische Schulen können daran teilnehmen. Den Kindern wird in spielerischer Form und mit einfachen Übungen aus dem Judosport, die richtige Fallschule gelehrt. Großes Augenmerk gilt hier vor allem der Schulung der motorischen Grundfähigkeiten wie Schnelligkeit, Koordination und Geschicklichkeit aber auch der Wahrnehmung des eigenen Körpers. Als Aushängeschild und Vorbild unterstützt auch der Präsident des Wiener Judoverbandes Peter Seisenbacher die Aktion "Sicheres Fallen". (Schluss) mak

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mark Kaser
Mediensprecher Vizebürgermeisterin Grete Laska
Tel.: 4000/81199
mak@gjs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018