Andrea Jonasson in "L’ape musicale" im Theater an der Wien

Halbszenische Aufführung der Da Ponte-Oper

Wien (OTS) - Unter der musikalischen Leitung von Bertrand de Billy wird die Opera buffa "L’ape musicale" (Die musikalische Biene) von Lorenzo Da Ponte in einer Rekonstruktion der Wiener Fassung von 1789 am 28. Juni im Theater an der Wien halbszenisch zur Aufführung gebracht. "L´ape musicale" ist die einzige Oper aus der alleinigen Urheberschaft des Meister-Librettisten Lorenzo Da Ponte. Entworfen als spezielles Glanzstück für seine Geliebte, die Primadonna Adriana del Bene, zählte die Oper außerdem auf die Mitwirkung von fünf weiteren großen Stars der Wiener Theater seiner Zeit. Bei "L’ape musicale" handelt es sich um ein "Pasticcio", also eine Collage, in der im Rahmen einer neuen Handlung die besten Stücke aus den damals beliebtesten Opern verbunden wurden. Damit werden am 28. Juni im Theater an der Wien Arien von D. Cimarosa, W. A. Mozart, G. Paisiello, A. Salieri u. a. zu hören sein.

Die Handlung von L’ape musicale - die musikalische Biene, die von Blüte zu Blüte fliegt und die besten Pollen des Operngartens aussucht - ist die Geschichte ihrer eigenen Schöpfung:
Der Dichter Bonario, ein alter ego von Da Ponte, beschließt, eine Oper durch das Zusammensetzen der berühmtesten Arien und Ensembles seiner Zeit zu kreieren. Er überzeugt verschiedene Sänger davon, sich für sein Projekt, die Kreation einer Oper ohne die Hilfe eines Komponisten, zusammenzuschließen. Bonario schmeichelt den weiblichen und männlichen Diven und verführt sie mit der Idee, dass in seiner Oper jeder die Arien aussuchen könnte, die er wolle. Die Rolle, insistiert er, würde jedem nach dessen ausdrücklichen Wünschen auf den Leib geschrieben. Doch schon bei den ersten Proben beginnen die Schwierigkeiten...

Mit der halbszenischen Aufführung von L’ape musicale will das Theater an der Wien im Mozartjahr 2006 dem bedeutenden Künstler Da Ponte, dem das Genie Mozart so viel verdankt, Gerechtigkeit widerfahren lassen.

In der Rolle des "Lorenzo Da Ponte" führt die charismatische Schauspielerin Andrea Jonasson durch den Abend. Es spielt das Radio-Symphonieorchester Wien. In den Gesangsrollen sind Maurizio Muraro, Lawrence Brownlee, Boaz Daniel, Valentina Farcas, Arpiné Rahdjian und Nina Bernsteiner zu hören.

o Theater an der Wien Mittwoch, 28. Juni 2006, 19.30 Uhr Tickets: 01 588 85 http://www.theater-wien.at/

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Pressebüro Theater an der Wien
Sabine Seisenbacher
Tel. 01 588 30-661
presse@theater-wien.at
Telefax (+43/1) 588 30-650
sabine.seisenbacher@theater-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009