Molterer: Barriere zwischen Politik und Kunst überwinden

Zweite Vernissage "Kunst im Klub" im ÖVP-Parlamentsklub

Wien (ÖVP-PK) - Gestern, Dienstagabend, fand in den Klubräumlichkeiten des ÖVP-Parlamentsklubs bereits die zweite Vernissage unter dem Motto "Kunst im Klub" statt. Die Initiative für verschiedene Kunstausstellungen und Dauerhängungen im ÖVP-Klub geht auf ÖVP-Kultursprecherin Abg. Dr. Andrea Wolfmayr zurück. ****

Angeregt durch die Ausstattung öffentlich zugänglicher Räume des Parlaments, die nun dauernd professionell mit bereits arrivierter zeitgenössischer Kunst ausgestattet werden, hat Wolfmayr die Idee geboren, die Sitzungsräumlichkeiten des ÖVP-Parlamentsklubs im zweiten Stock ebenfalls mit Kunst auszustatten. Dazu haben die ÖVP-Abgeordneten unter sich eine Art Kulturausschuss-Jury gegründet, die jeweils drei Künstlerinnen oder Künstler auswählt - unter Berücksichtigung einer Streuung durch die Bundesländer. "Das Projekt lebt vom Engagement der Abgeordneten", so ÖVP-Klubobmann Mag. Wilhelm Molterer in seiner Begrüßung. "Die Grundidee war, den Gedanken der Öffnung des Hauses auch leben zu wollen. Wir wollen das Parlament nicht nur für Besucher und politische Diskussionen öffnen, sondern auch einen Beitrag dazu leisten, die angebliche Barriere und Distanz zwischen Politik und Kunst zu überwinden. Österreichischen KünstlerInnen soll die Möglichkeit gegeben werden, ihre Werke in Wien zu zeigen."

Voriges Mal wurden KünstlerInnen aus Oberösterreich, Wien und der Steiermark präsentiert. Diesmal waren es KünstlerInnen aus drei weiteren Bundesländern:

- ÖVP-Seniorensprecherin Ingrid Turkovic-Wendl, zwar Wienerin, kennt und schätzt aber schon lange die Kärntner Malerin Herta Hofer, die sie gestern präsentierte.

- Die Obfrau der Jungen ÖVP, Abg. Sivlia Fuhrmann präsentierte eine ganze Künstlergruppe aus dem Burgenland: KG talstation - bestehend aus den KünstlerInnen Johannes Ramsauer, Ilse Lichtenberger, Jörg Dobrovich, Josef Sattler sowie Gerlinde und Pierre Schrammel

- ÖVP-Sportsprecher Peter Haubner stellte einen Salzburger Künstler vor: Wolfram Würzburger

Die Ausstellungsstücke sind bis 7. Juli im ÖVP-Parlamentsklub zu besichtigen und auch käuflich zu erwerben!
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001