Mit den Wiener Linien zum Donauinselfest

Wien (OTS) - Vom 23. bis 25. Juni sind die Wiener Linien wieder im Großeinsatz. Denn auch zum diesjährigen Donauinselfest werden wieder hunderttausende Besucherinnen und Besucher erwartet.

Alle Zubringerlinien werden an den Veranstaltungstagen in kürzeren Intervallen unterwegs sein. Die U-Bahn-Linien U 1 und U 6 haben während des Inselfestes später Betriebsschluss als üblich: In der Nacht von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag wird die Betriebszeit von U 1 und U 6 bis ca. 2 Uhr verlängert und in der Nacht von Sonntag auf Montag werden die U1 und U6 bis ca. 1 Uhr unterwegs sein. Mit der Straßenbahnlinie E - sie verkehrt auf der Strecke der Linie 31 - wird man Freitag und Samstag bis ca. 2 Uhr und Sonntag bis etwa 1 Uhr von der Floridsdorfer Brücke bis zum Schottenring bzw. Schwedenplatz fahren können.

Auf den Nachtautobuslinien werden in allen drei Nächten des Donauinselfestes zusätzliche Busse eingesetzt.

Erstmalig gibt es dieses Jahr zusätzlich am Montag, 26. Juni, um 20.30 Uhr ein rund eineinhalb Stunden langes Konzert der Wiener Symphoniker bei der Floridsdorfer Brücke. Um den Konzertbesuchern eine problemlose An- und Abreise zu ermöglichen, werden die Linien U6 und 31 verstärkt. (Schluss) wstw

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Pressestelle
Mag. Johann Ehrengruber
Tel.: (01) 7909 - 42200
Fax: (01) 7909 - 42209
mailto: johann.ehrengruber@wienerlinien.at
http: //www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001