Ozonwarndienst: Entwarnung

Bericht vom 20. Juni 2006 um 16 Uhr

Wien (OTS) - Im Ozonüberwachungsgebiet 1 Nordostösterreich sind Dienstag um 16 Uhr keine Ozon-Konzentrationen größer als 180 µg/m3 als Einstundenmittelwert (Informationsschwelle) gemessen worden.

In den nächsten 24 Stunden sind auch keine Überschreitungen der Informationsschwelle mehr zu erwarten.

o Weitere Informationen über die Wiener Luftqualität: 4000/88288 - Ozonix/Ozon-Hotline, 4000/8820 - Tonbanddienst http://www.wien.at/ma22/luftgue.html

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
MA 22 - Umweltschutz - Luftmessnetz
Tel.: 4000/88215 - Sekretariat (werktags bis 18 Uhr)
4000/99 88281 - Telefax/Messnetzzentrale,
4000/88282 - Messnetzzentrale
post@m22.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001