AVISO: Europäische Charta für Straßenverkehrssicherheit

Verkehrsminister Gorbach lädt zu Informationsveranstaltung

Wien (OTS) - Hiermit erlauben wir uns, die Kolleginnen und
Kollegen von Presse, Hörfunk, Fernsehen, Photo- und Internetredaktionen auf folgenden neuen Termin aufmerksam zu machen. *****

D O N N E R S T A G , 22. Juni 2006

I N F O R M A T I O N S V E R A N S T A L T U N G

mit den Vortragenden

Hubert GORBACH, BM für Verkehr, Innovation und Technologie,

Peter SCHMITZ, EU Kommission - Generaldir. für Energie und Verkehr

Zeit: 15.45 Uhr bis 18 Uhr

Ort: Vertretung der EU Kommission in Österreich, Kärntner Ring 5-7, 1010 Wien Thema: Europäische Charta für Straßenverkehrssicherheit Österreich hat das Thema "Straßenverkehrssicherheit" als wichtigen

Schwerpunkt seiner EU-Ratspräsidentschaft gewählt und unterstützt das Ziel des Weißbuches der Europäischen Kommission - die Halbierung der Anzahl der Verkehrstoten bis 2010. Allein im Jahr 2005 mussten 40.000 Verkehrstote auf den Straßen der Europäischen Union beklagt werden.

Die Europäische Kommission hat deshalb die Initiative der Europäischen Charta für die Straßenverkehrssicherheit ins Leben gerufen. Diese beruht auf dem Prinzip der Freiwilligkeit, ist kostenlos und bildet ein Forum für all jene, die sich bereit erklären, konkrete und messbare Maßnahmen zu ergreifen, um zur Erhöhung der Straßenverkehrssicherheit aktiv beizutragen. In Österreich gibt es bereits mehrere Unternehmen, Verbände und Städte, die diese Europäische Charta unterzeichnet haben.

Im Zuge der Veranstaltung wird Verkehrsminister Hubert Gorbach weitere österreichische Unterzeichner der Charta begrüßen. Darüber hinaus werden einige - teils langjährige - Unterzeichner der Charta zu Wort kommen, etwa Vertreter des ÖAMTC, der Österreichischen Wirtschaftskammer, des Versicherungsverbandes und der Telekom Austria. Im Anschluss findet eine Diskussion zum Thema statt. (Schluss)

Anhänge zu dieser Meldung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service sowie beim Aufruf der Meldung im Volltext auf http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Martin Standl
Pressesprecher
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 53 115/2164
martin.standl@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001