Erklärung des Vorsitzes im Namen der Europäischen Union zu dem Abkommen über die Bakassi-Halbinsel

Wien (OTS) - Die Europäische Union begrüßt, dass Kamerun und Nigeria am 12. Juni ein Abkommen über die Modalitäten für den Rückzug von der Bakassi-Halbinsel und die Übertragung der Hoheitsgewalt unterzeichnet haben.

Die Europäische Union beglückwünscht Nigeria und Kamerun zu ihrer Entschlossenheit, das Urteil des Internationalen Gerichtshofs vom 10. Oktober 2002 mit friedlichen Mitteln umzusetzen; damit geben sie ein überzeugendes Beispiel, wie Streitigkeiten im Einklang mit dem Völkerrecht friedlich beigelegt werden können.

Die Europäische Union würdigt die Bemühungen der Vereinten Nationen und insbesondere von Generalsekretär Kofi Annan sowie seinem Sonderbeauftragten in der Region, Ahmedou Ould-Abdallah, um eine friedliche Beilegung dieser Frage.

Die Europäische Union zählt darauf, dass der schrittweise Übergang der Hoheitsgewalt über den westlichen Teil der Halbinsel wie vereinbart vollzogen wird und dabei die Rechte der nigerianischen Staatsangehörigen beachtet werden. Sie ruft Kamerun und Nigeria auf, dafür Sorge zu tragen, dass das Abkommen unter Einhaltung des vereinbarten Zeitplans umgesetzt wird, und bekräftigt, dass sie die Arbeit der gemeinsamen kamerunisch-nigerianischen Kommission unterstützt.

Die Beitrittsländer Bulgarien und Rumänien, die Bewerberländer Türkei und Kroatien* und die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien*, die Länder des Stabilisierungs- und Assoziierungsprozesses und potenziellen Bewerberländer Bosnien und Herzegowina sowie Serbien und die dem Europäischen Wirtschaftsraum angehörenden EFTA-Länder Island, Liechtenstein und Norwegen sowie die Ukraine und die Republik Moldau schließen sich dieser Erklärung an.

* Kroatien und die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien nehmen weiterhin am Stabilisierungs- und Assoziierungsprozess teil.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001