AVISO: Alfa-Gipfelgespräche - wider den funktionalen Analphabetismus in Österreich

BildungsexpertInnen halten eine Zusammenschau

Wien (ÖGB) - Zur Halbzeit der UNESCO-Dekade der Alphabetisierung und des EQUAL-Projekts "In.Bewegung - Netzwerk Basisbildung und Alphabetisierung in Österreich", an dem auch der ÖGB beteiligt ist, wird am 22. Juni in St. Johann im Pongau eine Zwischenbilanz gezogen. Vertreten sein werden die UNESCO-Kommission Österreich, PISA-Experte DDr. Günter Haider, das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und zahlreiche BasisbildungsexpertInnen von Vorarlberg bis Burgenland.++++

Die Erwachsenenbildungseinrichtungen Österreichs sind eingeladen, am Netzwerk Basisbildung und Alphabetisierung mitzuwirken um gemeinsam das Ziel eines flächendeckenden, qualitätsgesicherten Basisbildungsangebot in Österreich zu erreichen. Eines der zentralen Produkte der Entwicklungspartnerschaft "In.Bewegung", die im Kongresshaus vorgestellt werden, ist das Alfa-Telefon - eine aus ganz Österreich anwählbare Nummer, unter der Betroffene fundierte Information, Beratung und Hilfestellung einholen können.

Zur Halbzeit des Projektes wird gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der österreichischen Erwachsenenbildung über die nachhaltige Nutzung dieser Produkte und Ergebnisse diskutiert. "Die nachhaltige Wirkung der Ergebnisse von In.Bewegung ist dem Bildungsministerium ein großes Anliegen, da sie ein wesentlicher Beitrag zum Konzept des Lebenslangen Lernens sind", so Ministerialrätin Gabriela Khannoussi-Gangoly vom bm:bwk.

"In.Bewegung" ist ein EQUAL-Projekt, das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur gefördert wird.

BITTE MERKEN SIE VOR:

In.Bewegung - Netzwerk Basisbildung und Alphabetisierung
Eine Zwischenbilanz

Ort: Kongresshaus "Am Dom", St. Johann im Pongau
Zeit: Donnerstag, 22. Juni 2006, 10:00 - 16:00 Uhr

Mehr Infos und Tagungsprogramm: www.alphabetisierung.at

Wir freuen uns, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

ÖGB, 20. Juni 2006 Nr. 434

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Otto Rath, 0699-225 48 456, otto.rath@isop.at
Brigitte Bauer, 0699-818 18 478; bauer@abc.salzburg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004