Schaunig: "Haider blockiert Einführung einer Landes-Kinderbetreuungshilfe

In der heutigen Regierungssitzung wurde vom BZÖ verhindert, dass Kärnten zum familienfreundlichsten Land Österreichs zählen hätte können.

Klagenfurt (SP-KTN) - "Es wäre ein wichtiger Meilenstein für Kärntens Familien gewesen", ärgerte sich heute SP-Chefin Gaby Schaunig. Haider ignoriert zum wiederholten Male den Willen der Mehrheit in der Kärntner Landesregierung und verhinderte in der heutigen Regierungssitzung die Aufnahme des Aktes "Einführung einer Landes-Kinderbetreuungsbeihilfe im Kinderbetreuungsjahr vor Eintritt der Schulpflicht". "SPÖ und ÖVP sind sich über die Wichtigkeit dieser familienfreundlichen Förderung einig gewesen", so Schaunig. "Haider soll der Kärntner Bevölkerung nie mehr erzählen, wie sehr ihm das Wohl der Familien am Herzen läge. Das einzige was bei ihm zählt ist Showpolitik und das Initiieren von Ablenkungsmanövern. Sachpolitik scheint in Haiders Vokabular nicht auf", schloss Schaunig

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001