Martinz: BZÖ verhindert beitragsfreien Kindergarten

Unfassbare BZÖ-Aktion! Landeshauptmann stellt sich gegen die Umsetzung eines familienpolitischen Meilensteins in Kärnten

Klagenfurt (OTS) - "BZÖ-Parteipolitik macht offensichtlich blind für die Anliegen der Kärntner Familien. Anders ist es nicht zu verstehen, dass der Kärntner Landeshauptmann in der Regierungssitzung die Realisierung des beitragsfreien Kindergarten verhindert", kritisiert LR Josef Martinz. Familienpolitik sei für das BZÖ wohl doch nur ein Schlagwort ohne Inhalt. "Der Landeshauptmann stellt sich gegen die Kärntner Familien und gegen die Kindergarten-Kinder im Land und hat sich längst in den Wahlkampf verabschiedet", so Martinz.

Gemeinsam mit der SPÖ habe die ÖVP heute den Beschluss für einen beitragsfreien Kindergarten in Kärnten fassen wollen. "100 Euro für jedes Kindergarten-Kind im letzten Jahr vor dem Schulbeginn sind eine direkte Förderung für die Familien in Kärnten. Der Landeshauptmann nimmt den Familien heute 100 Euro für jedes 5-jährige Kindergarten-Kind weg", ist Martinz entrüstet!

Die Finanzierung wäre über das Sozialreferat gelaufen, trotzdem verhindere der Landeshauptmann diese familienpolitische Maßnahme. "Die ÖVP sucht im Sinne der Kärntner Familien Partner für Sachfragen. Für Babygeld, Schulstartgeld und mobilen Tagesmüttern hat die ÖVP das BZÖ gewinnen können. Beim beitragsfreien Kinder-garten - eine langjährige ÖVP-Forderung - hat die ÖVP die SPÖ als Partner gewonnen. Für das BZÖ ist das Verrücken von Ortstafeln wohl wichtiger", erläutert Martinz.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0002