Scheuch erschüttert vom Führungsstil der Strache / Stadler FPÖ

Entscheidung zur Trennung bestätigt sich täglich aufs Neue!

Wien (OTS) - "Ich bin zu tiefst erschüttert, mit welchem Stil das Regime von Strache, Stadler und Co. den Untergang der FPÖ beschleunigt!", so BZÖ-Sprecher NRAbg. Uwe Scheuch gegenüber den Medien. Grund für die neuerlichen Turbulenzen innerhalb der FPÖ ist die Affäre rund um die Bankgarantien für etwaige Listenplätze bei der Nationalratswahl.

"Hier handelt es sich um eine ungeheuerliche Selektion der Funktionäre, mit der Strache anscheinend einerseits neues Geld für seine Österreich weite Selbstinszenierung auftreiben möchte, und andererseits versucht wird, jegliche Basisdemokratie in der Partei auszuschalten!", so Scheuch wörtlich.

Auf alle Fälle runden die jüngsten Skandale in der FPÖ ein Bild eines Führungsstils ab, dass sich schon vor einem Jahr klar abgezeichnet hat. Für Scheuch bestätigt sich der Schritt zur Abspaltung des BZÖ beinahe täglich aufs Neue, denn mit solchen Menschen sei eine gemeinsame Arbeit nicht möglich gewesen. "Die Methoden, mit denen hier agiert wird, sind nicht akzeptabel! Von der Bespitzelung Jörg Haiders über ständige Schmutzkübelkampagnen gegenüber dem politischen Mitbewerber bis hin zur "Bankgarantieaffäre" rund um die Kandidaten für die Nationalratswahl! Jedes weitere Kommentar erübrigt sich!", so Scheuch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001