Klarstellung von ORF-Stiftungsrat Strobl zur heutigen ORF-Stiftungsratssitzung

Wien (OTS) - ORF-Stiftungsrat Pius Strobl stellt in Bezug auf eine Bemerkung in der heutigen Sitzung, wonach er einen Antrag mit dem Bundessprecher der Grünen, Alexander Van der Bellen, "akkordiert" habe, folgendes fest:

"Ich habe mit dem Bundessprecher der Grünen keine Anträge akkordiert. Ich war über die Untergriffe in der Rede der Frau Präsidentin Helga Rabl-Stadler emotional empört, da diese nicht nur unrichtig behauptete, dass mein Antrag gesetzwidrig sei, sondern auch mit Sicherheit beim Bundessprecher der Grünen Empörung auslösen würde. Daraufhin habe ich emotional einen Zwischenruf getätigt, um mich gegen eine Vereinnahmung des Grünen Bundessprechers auszusprechen. In meiner nächsten Wortmeldung habe ich diesen emotionalen Ausbruch korrigiert und richtig gestellt. Ich pflege meine Anträge nicht mit Van der Bellen oder anderen zu akkordieren, sondern versuche im Gremium des Stiftungsrates Mehrheiten zu bekommen."

Rückfragen & Kontakt:

Pius Strobl, ORF-Stiftungsrat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0008