Stummvoll: SPÖ bleibt einmal mehr im Schlechtreden stecken

Experten und internationale Studien stellen Österreichs Wirtschaft ein exzellentes Zeugnis aus

Wien, 14. Juni 2006 (ÖVP-PK) "Die positiven Wirtschaftsdaten Österreichs gehen an der SPÖ anscheinend spurlos vorüber", sagte heute, Mittwoch, ÖVP-Finanzsprecher Abg.z.NR Dr. Günter Stummvoll. Tagtäglich berichten die Medien über die positiven Konjunkturdaten, die SPÖ komme aber anscheinend nicht dazu, diese zu verfolgen, da sie zu sehr mit dem ÖGBAWAG-Skandal beschäftigt sei. Wenn das "Vranitzky Kolloquium WIWIPOL" heute Abend zu einer Veranstaltung mit dem Titel "Österreichs Wirtschaft auf der Kriechspur?" lädt, sei festzuhalten, dass genau das Gegenteil der Fall sei: Zahlreiche Experten und internationale Studien stellen Österreichs Wirtschaft ein exzellentes Zeugnis aus. So liege Österreich mit einem Wirtschaftswachstum von 2,5 Prozent seit 2002 über dem der Eurozone. Mit einem Exportwachstum von 54,2 Prozent sei Österreich der Exportmeister der Eurozone. Daneben habe sich Österreichs Wettbewerbsfähigkeit in den vergangenen Jahren deutlich gesteigert:
Wies die Leistungsbilanz 2000 noch ein Minus von 5,4 Mrd. Euro auf, so betrug der Überschuss 2005 bereits drei Milliarden Euro. "Mit ihrem ständigen Schlechtreden beweist die SPÖ einmal mehr, dass sie vom Wirtschaften keine Ahnung hat", so Stummvoll. ****

Laut einer aktuellen Studie des Internationalen Instituts für Management-Entwicklung (IMD) werden den heimischen Arbeitskräften im globalen Arbeitsmarkt-Ranking 2006 ebenfalls ein positives Zeugnis ausgestellt. Beim Vergleich der Qualitätsfaktoren von insgesamt 60 Staaten weltweit sind die österreichischen Arbeitskräfte vom 6. auf den 1. Platz vorgerückt, so Stummvoll weiter. Daneben habe auch die Motivation der österreichischen Arbeitnehmer weiter zugenommen und die heimischen Unternehmen
nehmen wieder mehr Beschäftigte auf. In Österreich sei daher die Beschäftigung mit einem Zuwachs von 1,6 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres überdurchschnittlich stark angestiegen. "Die positiven Wirtschaftsdaten, der Rückgang der Arbeitslosigkeit sowie die steigenden Beschäftigungszahlen beweisen einmal mehr, dass die von der Bundesregierung getätigten Maßnahmen Österreichs Wirtschaft auf die Überholspur gebracht haben. Im Gegensatz dazu bleibt die SPÖ lediglich im Schlechtreden stecken", so Stummvoll abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003