Binder-Maier zu Männerbericht: Eine Farce ohne Nutzen!

SPÖ-Frauenvorsitzende Niederösterreichs kritisiert Männerbericht

Wien (SK) - Haupt-Tagesordnungspunkt des heutigen Gleichbehandlungsausschusses ist der Männerbericht. SPÖ-Nationalrätin und Frauenvorsitzende Niederösterreichs, Gabriele Binder-Maier, kritisierte vor allem dass es sich um eine reine Zusammenfassung diverser Studien zum Thema Männer handle. "Dieser Bericht hat mit Gender Mainstreaming nichts zu tun. Lösungsansätze zu einem partnerschaftlichen und gleichberechtigten Miteinander von Männern und Frauen fehlen völlig. Er ist schlicht und einfach eine Farce ohne Nutzen", stellte Binder-Maier am Mittwoch gegenüber dem Pressedienst der SPÖ fest. *****

Man könnte sogar den Verdacht haben, dass er ausschließlich zur Beschäftigung der vom einstigen Frauenminister Haupt eingerichteten Männerabteilung dient. Diese hat in den letzten 5 Jahren 20 Berichte veröffentlicht. Darunter Ratgeber zu Wellness und Life-style sowie eine DVD zur männlichen Identitätsfindung. "Der Mitteilungsdrang der Männer ist augenscheinlich sehr groß. Welches Bild allerdings der heute im Ausschuss behandelte Männerbericht von den Männern zeichnet, ist dahingestellt", so Binder-Maier abschließend. (Schluss) up/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004