Brinek: Heute fordert SPÖ Freiheit für Forschung, morgen steckt sie Forscher in Zwangsjacke

Broukal-Forderungen sind alte Hüte und längst erfüllt

Wien, 14. Juni 2006 (ÖVP-PK) "Die SPÖ setzt ihren Zick-Zack-Kurs fort", erklärte heute, Mittwoch, ÖVP-Wissenschaftssprecherin Abg.z.NR Dr. Gertrude Brinek. "Im Entschließungsantrag vom 11. Mai fordert sie Ministerin Gehrer auf, die Forschungsschwerpunkte für das Exzellenz-Institut in Klosterneuburg festzulegen und damit die Empfehlungen des International Committee von Prof. Haim Harari vom Tisch zu wischen, heute erklärt Josef Broukal, er wünsche sich mehr Freiheit für Forschung. Wie glaubhaft ist so eine Partei eigentlich?", fragte Brinek weiter. ****

Auch die restlichen von Broukal aufgestellten Forderungen seien "allesamt alte Hüte und längst erfüllt". Österreich habe dank der Forschungsoffensive der Bundesregierung den Aufstieg unter die Top-5 der Forschungsländer Europas geschafft und während seiner Ratspräsidentschaft die EU-Mittel für Forschung um 60 Prozent steigern können. "Das Exzellenzzentrum IST-A in Klosterneuburg ist ein österreichisches Vorzeigeprojekt, das unter SPÖ-Regierungszeiten nie möglich gewesen wäre", so Brinek weiter. Zu Broukals Forderung nach mehr Geld für die Forschungsförderung bemerkte Brinek: "Es dürfte dem Wissenschaftssprecher wohl entgangen sein, dass die Mittel des FWF um 30 Millionen Euro aufgestockt wurden."

Auf Broukals Forderung nach "mehr Frauen" meinte Brinek, dass
es in Österreich zahlreiche erfolgreiche Initiativen wie das fforte-Programm gebe, die hervorragende Ergebnisse erzielen würden. "Das Bildungsministerium investiert jährlich rund 17 Millionen Euro für die Förderung von Frauen und Mädchen in Zukunftsberufen. Der Anteil der Studentinnen hat sich auf 53,3 Prozent erhöht. Und heute wird das Programm excellentia mit dem Ziel, die weiblichen Universitätsprofessuren bis 2010 zu verdoppeln, zum zweiten Mal ausgeschrieben", schloss Brinek.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002