Grillitsch: Holz ist wichtiger Faktor für Tourismus und Wirtschaft

Forum Land stellt Programm des "Europa Forum Turracher Höhe" vor

Graz (AIZ) - Holz als wichtiger Faktor für Tourismus und
Wirtschaft steht im Mittelpunkt des "Europa Forum Turracher Höhe", das heuer von 23. bis 24.06. stattfindet. "Bei dieser Veranstaltung geht es uns darum, Themen, die Europa und seine Bürger bewegen, mit den Bürgern vor Ort zu diskutieren. Gerade in der Steiermark, die nicht zu Unrecht als 'Grünes Herz' Österreichs gilt, stellt Holz ein wichtiges Thema dar. Forum Land und die Plattform Forst-Holz-Papier wollen vor allem die wirtschaftliche Bedeutung von Holz für den ländlichen Raum hervorheben." Das sagte der Obmann von Forum Land, Fritz Grillitsch, der auch Vorsitzender von Forst-Holz-Papier (FHP) ist.

"Bei der Veranstaltung, an der zahlreiche hochrangige Vertreter aus Wirtschaft und Politik teilnehmen, werden wir zeigen, dass im Bereich der Holzwirtschaft Kooperationen ein Schlüssel zum Erfolg sind - und zwar Kooperationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Es geht uns nicht darum, ein romantisierendes und verkitschtes Bild vom Wald zu zeichnen, sondern den Wirtschaftsfaktor darzustellen. Schließlich leben in Österreich rund 180.000 Menschen in der Forstwirtschaft direkt vom Wald und seiner nachhaltigen Bewirtschaftung", sagte Grillitsch. Der Produktionswert der Holzindustrie beträgt fast EUR 6 Mrd.

Die Plattform Forum Land, die das Europa Forum mitveranstaltet, vertritt die Anliegen des ländlichen Raumes und seiner Bewohner. "Mit Hilfe unserer Plattform diskutieren wir aktuelle Themen wie Abwanderung, Arbeitsplätze in der Region oder das Nebeneinander von Landwirtschaft und Tourismus. Die Veranstaltung auf der Turrach soll auch mithelfen, Rezepte für mehr Beschäftigung im ländlichen Raum zu finden", so Grillitsch.

Höhepunkt der Veranstaltung ist die Präsentation der "Holzcharta", die ein verstärktes Bewusstsein für die Verwendung von Holz als Beitrag für eine nachhaltige Wirtschaft leisten soll. Auf Basis dieses Bewusstseins sollen Entscheidungsträger aus Politik und Verwaltung die optimalen Rahmenbedingungen für eine gesteigerte Holzverwendung und damit eine bessere Umwelt erstellen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

AIZ - Agrarisches Informationszentrum, Pressedienst
Tel: 01/533-18-43, pressedienst@aiz.info
http://www.aiz.info
FAX: (01) 535-04-38

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIZ0001