Brosz: Weitere 4 Jahre Gehrer ‚Verwalten statt Gestalten’ verträgt unser Bildungssystem nicht

Förderung von Kindern mit Deutsch-Defizit ist Gehrer weniger wert als eigene Werbekampagne

Wien (OTS) - "Weitere vier Jahre Bildungsministerin Gehrer
verträgt unser Bildungssystem definitiv nicht. Gehrers Wunsch stellt eine gefährliche Drohung für unsere Schulen und Unis dar", reagiert der Bildungssprecher der Grünen, Dieter Brosz, auf entsprechende Aussagen von BMin Gehrer, und weiter: "Insbesondere bei der Lösung der Aufgabe, Kinder mit Defiziten in der deutschen Sprache zu fördern und zu stärken, versagt sie nachhaltig und konsequent. Und dieses Versagen wird uns allen leider in wenigen Jahren auf den Kopf fallen."

"Die Förderung von Kindern mit Deutsch-Defiziten ist Gehrer pro Jahr gerade einmal 640.000 Euro wert. Das ist sogar weniger als nur die Werbeaktivitäten für ihre Kampagne ‚Die neue Schule’ kostet. Die Ausflüchte dafür und das Hin- und Hergeschiebe der Verantwortung auf die Bundesländer sind billig und davon hat niemand etwas", erklärt Brosz konkret und ergänzt: "Eine zusätzliche Negativfolge tritt auf:
Mittlerweile sind die Kindergärten überfordert. Ohne zusätzliche Fachkräfte sollen sie jene Probleme lösen, deren Lösung Gehrer verweigert."

"Mit dem Schönreden von Problemen im Bildungsbereich muss endlich Schluss sein. Gehrers Poltik nach dem Motto ‚Verwalten statt Gestalten’ hält unser Schulsystem nicht mehr aus, denn es knirscht an allen Ecken und Enden", schließt Brosz.

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin, Andrea Danmayr, 0664-3457113

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001