Detektivgeschichte: Scheuch: "Kärntner FP-Spitze mit schweren Vorwürfen konfrontiert"

"Entschuldigung von Strache und Co überfällig"

Wien (OTS) - "Die schweren Vorwürfe von ehemaligen FP-Funktionären gegen die Kärntner FPÖ-Spitze im Zusammenhang mit dem Bespitzelungsskandal gegen Landeshauptmann Jörg Haider zeigen, dass diese Ungeheuerlichkeit offenbar mit Wissen des FPÖ Landesparteivorstandes initiiert wurde", sagte BZÖ-Bündnissprecher Abg. DI Uwe Scheuch.

Es sei wahrlich unverfroren, dass die FPÖ nach wie vor behaupte, diese Detektivgeschichte sei frei erfunden. "Jetzt wo die Herkunft des Bespitzelungsauftrages geklärt ist, dürfte eine Entschuldigung von Strache und Co wohl mehr als überfällig sein", sagte Scheuch. "Es ist hoch an der Zeit, dass die Verantwortlichen Rückgrat beweisen und zurücktreten", so Scheuch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Freiheitlicher Parlamentsklub-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0003