Umfassendes Gewässerkonzept für die Dornbirnerach

LR Egger: Ziele des Schutzwasserbaus und der Gewässerökologie gut vereinbar

Bregenz (VLK) - Mit dem nun fertig gestellten Gewässerbetreuungskonzept (GBK) Dornbirnerach steht ein übergeordneter Plan für alle künftigen Gewässermaßnahmen im Einzugsgebiet der Dornbirnerach zur Verfügung. "Dieses Konzept dient der mittel- und langfristigen Verbesserung der wasserwirtschaftlichen und ökologischen Situation der Gewässer und gibt die Handlungsschwerpunkte im Gewässernetz der Dornbirnerach für die nächsten 20 Jahre vor", so Landesrat Dieter Egger heute, Freitag, im Landhaus.

Den maßgeblichen Vorteil dieses Konzeptes für das 215 km2 umfassende Einzugsgebiet der Dornbirnerach sieht Egger in der gesamthaften Betrachtung des ganzen Gewässernetzes: "Dadurch können sämtliche Maßnahmen umfassend auf ihre schutzwasserbaulichen und ökologischen Auswirkungen geprüft, beurteilt und geplant werden." Die Kosten für das GBK Dornbirnerach belaufen sich auf 450.000 Euro und werden von Bund und Land getragen.

Im GBK wird ein Katalog von rund 150 Maßnahmen vorgeschlagen. Der Realisierungszeitraum dafür beträgt rund 20 Jahre. Entsprechend der Prioritätenreihung wurden bereits erste Projekte begonnen: So läuft schon die Planung für den Ausbau des Emsbach und Maßnahmen zur Verbesserung des Abflussquerschnitts der Mäanderstrecke sind erfolgt.

Ein GBK beschreibt die Gewässersituation umfassend und formuliert dazu ein spezifisches Leitbild, auf dem die Optimierung des Hochwasserschutzes aufbaut. LR Egger: "Dabei werden schutzwasserwirtschaftliche Ziele ebenso berücksichtigt wie gewässerökologische. Gemeinsam bilden sie eine Grundlage für die Aktivitäten der Wasserwirtschaft." Weitere GBK befinden sich bereits in Ausführung, zB jenes für die Ill, bzw. in Vorbereitung, zB jenes für die Bregenzerach (Start Ende 2006).

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0010