SJ NÖ an JVP NÖ: ÖVP setzt Lehrlingsfond immer noch nicht um!

Wieland: Die harten und untergriffigen Töne der JVP sind fehl am Platz.

St. Pölten (OTS) - "Die JVP NÖ sollte statt deplazierter Töne den konstruktiven Schreibstift aus der Lade holen und der ÖVP NÖ folgendes auf einen Zettel schreiben: Die Umsetzung des längst im NÖ Landtag beschlossenen Lehrlingsfonds ist seit geraumer Zeit überfällig", mit dieser Aufforderung kommentiert Bernhard Wieland, Landesvorsitzender der Sozialistischen Jugend NÖ (SJ NÖ), die jüngste Reaktion von JVP NÖ Obfrau Rauscher anlässlich der SJ-Kritik an der schwarzen Jugendpolitik.

"Die neue NÖ Jugendstudie belegt, wie sehr die unsichere Arbeitsmarktlage und die damit verbundenen geringeren Chancen die Jugend dieses Landes belasten. Das einzige was den Jungschwarzen dazu aber einfällt, sind starke Sprüche, inhaltloses Lobhudeln und Schimpforgien!", so Wieland wörtlich.

"In der Interpretation der Jugendstudie reduziert die ÖVP NÖ das Problem auf die Erziehungsarbeit der Eltern. Sollen etwa die Eltern die Rahmenbedingungen für neue Arbeitsplätze schaffen? Und die von der ÖVP viel gepriesene Rekordbeschäftigung lässt sich leider nur auf die enorm steigende Zahl der Teilzeitarbeitsplätze, bei rückläufigen Zahlen der Vollzeitarbeitsplätze, zurückführen. Diesen Trend findet die ÖVP auch noch positiv und heftet sich somit die Tatsache, dass dann zwei bis drei Jobs für ein vernünftiges Gehalt angenommen werden müssen, auf ihre Fahnen. Frei nach dem Motto: Hauptsache die Statistik stimmt!

"Fakt ist, dass die ÖVP-geführte Bundesregierung für die höchste Jugendarbeitslosigkeit aller Zeiten verantwortlich ist. Das nun ausgerechnet im Wahljahr mittels vermehrter Schulungsmaßnahmen die Arbeitslosenstatistik geschönt wird, ist leider ein weiterer Unvermögensnachweis von Schüssel und Co.

Bedauernswert, dass sich die JVP - anstatt die ÖVP zu sinnvollen Taten aufzurufen - für die Bejubelung einer solchen windigen Politik hergeben muss", so der Landesvorsitzende abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend NÖ
Kastelicg. 2
3100 St. Pölten
Tel.: 02742/2255-222
presse@sjnoe.at; www.sjnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002