APA-OTS Politikportalanalyse: Ortstafelstreit - die unendliche Geschichte

Innsbruck / Wien (OTS) - Das Innsbrucker MediaWatch Institut erstellt im Auftrag von APA-OTS wöchentlich ein Top-30 Ranking der meist genannten PolitikerInnen in den österreichischen Tageszeitungen. In der aktuellen Untersuchungswoche (02. bis 08. Juni 2006) bleibt Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider an der Spitze des Rankings. BZÖ-Spitzenkandidat Peter Westenthaler belegt Rang zwei, auf Rang drei folgt Bundeskanzler Wolfgang Schüssel.

Der Disput um die Kärntner Ortstafeln füllt weiterhin die mediale Berichterstattung aus. Noch-BZÖ-Chef Jörg Haider (Rang eins, 472 Nennungen) spricht sich vehement gegen die von Schüssel eingebrachte Ortstafel-Verordnung aus und sucht nach neuen Gesprächen mit der Kärntner ÖVP und SPÖ. Haider positioniert sich zudem mit dem Topthema Causa Hypo Alpe Adria sowie dem orange-blauen Spitzel-Krimi an der Spitze. Rang zwei belegt mit 446 Nennungen Peter Westenthaler. Der BZÖ-Spitzenkandidat bleibt wie Haider mit dem Ortstafeldisput medial präsent. Zudem erlangte Westenthaler aufgrund seiner Premiere bei der Vorbesprechung des Ministerrats, der Spitzelaffäre rund um FPÖ und Jörg Haider sowie der Ausländerpolitik mediales Interesse. Wolfgang Schüssel positioniert sich in dieser Woche mit 313 Nennungen auf Rang drei. Vor allem die Spaltung der Regierung in punkto Ortstafelstreit rücken den Bundeskanzler ins Rampenlicht der Medien.

Unter den ersten Fünf des Rankings sind diese Woche Finanzminister Karl-Heinz Grasser (Rang vier, 191 Nennungen, Topthemen: Sieg bei der Klage gegen die Bild-Zeitung, Bawag-Affäre) sowie mit 149 Nennungen Vizekanzler Hubert Gorbach (Ortstafeldisput, Rücktrittdebatten, Tempo 160).

In das Top-30 Politikerranking sind unter anderem neu eingestiegen: der Kärntner FPÖ-Chef und Generalsekretär Karlheinz Klement (Rang elf, 87 Nennungen, Spitzelaffäre), der SP-Klubchef Josef Cap (Rang 16, 60 Nennungen, ORF-Debatte), der Tiroler Agrarlandesrat Anton Steixner (Rang 16, 60 Nennungen, Jagd auf JJ1, BSE-Fall in Osttirol), der Ex-VP-Wirtschaftssprecher Dietmar Alge (Rang 20, 53 Nennungen) und der Kärntner Verkehrslandesrat Gerhard Dörfler (Rang 21, 51 Nennungen).

Die ÖVP stellt in dieser Woche 16 PolitikerInnen im Top-30 Ranking. Es folgen das BZÖ mit vier und die SPÖ mit jeweils zwei VertreterInnen. Die FPÖ stellt zwei Akteure, die Grünen sind in dieser Woche mit einem Politiker (Alexander van der Bellen, Rang neun, 123 Nennungen) in der Wertung präsent. Weiters finden sich im Ranking: die parteilosen Politiker Finanzminister Karl-Heinz Grasser und Bundespräsident Heinz Fischer (Rang 14, 62 Nennungen), der Gewerkschafter Rudolf Hundstorfer, AK-Präsident Herbert Tumpel und der EU-Abgeordnete Hans-Peter Martin.

MediaWatch analysiert im Auftrag von APA-OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen. Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über das OTS-Politikerportal http://www.politikportal.at kostenlos abrufbar.

Die kompletten Daten und alle bisherigen Analysen sind über den kostenpflichtigen Service http://www.defacto.at erhältlich (Download über den Link "Alle Analysen" am unteren Ende des Rankings).

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Mag. Clemens Pig, Geschäftsleitung
Tel.: +43 512 588 959-10
info@apa-mediawatch.at
http://www.apa-mediawatch.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004