Hilfswerk-Jahresbericht 2005: 257 neue Jobs, fast 9% Umsatzwachstum

24. Etappe der Infotour im Rahmen der Jahresinitiative PFLEGEJAHRE. LEBENSJAHRE. findet in Fürstenfeld statt

Wien (OTS) - Das Hilfswerk hat allein 2005 257 neue Angestellte aufgenommen. Das geht aus dem Jahresbericht 2005 hervor, der heute, Freitag, am "Tag des Hilfswerks" präsentiert wurde. Die stärksten Zuwächse gab es im Bereich AltenhelferInnen/PflegehelferInnen (87 neue Stellen) und Heimhilfen/Haushaltshilfen (74 neue Stellen). Die Gesamtleistung des Hilfswerks (Umsatz) stieg von 137,47 auf 149,62 Millionen Euro. Das entspricht einem Wachstum von fast 9%.

"Der Bedarf wäre noch viel größer", sagt Hilfswerk-Präsident Othmar Karas, "sowohl in der Kinder- und Jugendbetreuung als auch in der Alten- und Krankenbetreuung. Wir bräuchten aber auch noch mehr Unterstützung durch die Öffentliche Hand. Denn viele soziale Dienstleistungen sind für die Menschen nur durch die sozial gestaffelte, öffentliche Kofinanzierung leistbar. Jede Deckelung dieser Finanzierung trifft daher die betroffenen Menschen direkt und verhindert weitere Jobs!"

Das Hilfswerk ist derzeit im Rahmen der Jahresinitiative PFLEGEJAHRE. LEBENSJAHRE. mit einer Infotour durch Österreich unterwegs und macht morgen, Samstag, in Fürstenfeld Station (Hauptplatz, 10.00 bis 17.00 Uhr). Es ist dies der 24. von insgesamt 63 Stopps der Infotour. Dabei informieren ExpertInnen des Hilfswerks über Herausforderungen und Chancen des Älterwerdens, der notwendigen Vorsorge und der Sicherung von Lebensqualität im Alter. Dazu gibt es einen Fachschwerpunkt mit Beratung zum Thema Schmerz und Schmerztherapie. Ein kostenloses Schmerzpaket mit Schmerzlineal, Schmerztagebuch und Fachinformation liegt ebenfalls für alle Betroffenen bereit. Junge Leute können mit einem Alterssimulationsanzug am eigenen Leib testen, wie sich das Leben in 40 Jahren anfühlt.

Highlights aus dem Jahresbericht 2005:

20.910 alte und kranke Menschen erhielten regelmäßig professionelle Hilfe und Pflege daheim (Pflege und Betreuung durch Diplomierte Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, AltenhelferInnen, PflegehelferInnen, Heimhilfen und Haushilfen)

8.356 Kinder wurden von 1.299 Tagesmüttern und -vätern des Hilfswerks betreut

3.409 weitere Kinder waren in Kinderbetreuungseinrichtungen des Hilfswerks gut aufgehoben

581.488 Portionen "Essen auf Rädern" wurden ausgeliefert

28,68 Millionen Kilometer haben Hilfswerk-MitarbeiterInnen 2005 im Dienste der KundInnen zurückgelegt. Das entspricht etwa einer Distanz von täglich zweimal um die Erde!

Die Gesamtleistung des Hilfswerks (Umsatz) stieg von 137,47 auf 149,62 Millionen Euro.

Der gesamte Jahresbericht liegt als pdf auf der Website www.hilfswerk.at zum Download bereit, ebenso Fotos. Auf der Website sind auch alle offenen Stellen des Hilfswerks gelistet, ebenso alle Stopps der Infotour 2006.

Das Österreichische Hilfswerk ist mit seinen Landesverbänden und dem Hilfswerk Austria einer der größten österreichischen Anbieter sozialer Dienstleistungen. Es beschäftigt 7.600 MitarbeiterInnen. Die größten Geschäftsbereiche sind Hilfe und Pflege, Kinder-
und Jugendbetreuung, sowie Beratung und Bildung. International ist Hilfswerk Austria als Hilfsorganisation in Krisengebieten sehr aktiv.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Harald Blümel
Österreichisches Hilfswerk
Bundesgeschäftsstelle
Tel.: 01 / 40442 - 12
Mobil: 0676 / 8787 60203
harald.bluemel@hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001