Großglockner Hochalpenstraße: Motorrad-, Cabrio- und Oldtimerfahrer als touristische Zielgruppe

Salzburg/Klagenfurt (OTS) - Kärnten gewinnt bei den Motorradtouristen - vorrangig aus den Kernmärkten Deutschland und Österreich sowie aus den Aufbaumärkten Schweiz, Slowenien und Italien - zunehmend an Beliebtheit. Kärntens abwechslungsreiche Landschaft, die unvergleichliche Kulisse von Bergen und Seen sowie traumhafte Panoramastraßen lassen die Herzen von Motorrad-, Cabrio-, und Oldtimerfans höher schlagen. Zahlreiche attraktive Routenvorschläge und auch grenzüberschreitende Touren nach Slowenien und Friaul-Julisch-Venetien sind prädestiniert für all jene, die per Motorrad, mit offenem Verdeck oder mit dem Oldtimer die Landschaft genießen wollen. Motorrad fahrende Besucher sind eine tragende Säule in der Bilanz der Großglockner Hochalpenstraßen AG geworden. Insbesondere das Streben der Geschäftsführung, die von der Gesellschaft bewirtschafteten Straßen besonders "motorradfreundlich" zu präsentieren, trägt mittlerweile erkennbare Früchte und wird deshalb weiter intensiviert. "Nach wie vor ist es unser Ziel, dass die Großglockner Hochalpenstraße zur motorradfreundlichsten Pass-Straße der Alpen wird bzw. dies auch bleibt.", so Alleinvorstand Dr. Christian Heu. Ganz weit vorne in den Aktivitäten rangiert das Streben, maximale Sicherheit zu bieten.

Rückfragen & Kontakt:

Gudrun Radner
Telefon: +43/(0)662/873673-16, radner@grossglockner.at
Pressefach & FOTOS: http://www.pressefach.info/grossglockner

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WND0001