Erstmals NÖ Theaterfest auch auf Schloss Weitra

"So ein Theater" unter Intendanz von Felix Dvorak

St. Pölten (NLK) - Schloss Weitra Festival ist heuer erstmals Schauplatz eines Kulturfestivals im Rahmen des NÖ Theatersommers, und zwar unter der Intendanz von Felix Dvorak. Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann ist davon überzeugt, dass dieses Vorhaben zusätzliche Besucher in die Region bringen und für weitere regionalpolitische Impulse im nördlichen Waldviertel sorgen wird.

Vom 1. August bis 3. September wird im neu adaptierten Renaissancearkadenhof auf Schloss Weitra, das sich seit 1607 im Besitz der Familie Fürstenberg befindet, Komödie gespielt. "So ein Theater" von Georges Feydeau ist mit rund 20 etablierten Schauspielern der Wiener Bühnenlandschaft besetzt; neben den Hauptdarstellern Andrea Händler, Felix Dvorak und Dagmar Truxa werden auch Martin Muliar, Gerhard Dorfer, Inge Maux u. v. m. für unterhaltsame Stunden im regensicheren Schlosshof sorgen.
Die vier neuen Schirmkonstruktionen, die zwischen 12 und 14 Meter hoch sind, können bei Regen jederzeit geöffnet werden, und somit den rund 720 Quadratmeter großen Schlosshof in einen trockenen Theatersaal verwandeln. Dazu sorgt die installierte Fußbodenheizung für angenehme Wärme. Es stehen Sitzplätze für 560 Personen zur Verfügung.

Neu ist auch das Shuttlebusservice ab Wien nach Weitra und retour. An allen Spieltagen verkehrt ein Autobus ab Wien (Rathauspark/Universität) nach Weitra und bringt die Gäste abends wieder retour.

Auch der Spielplan für 2007 steht bereits fest: Vom 9. August bis 9. September 2007 wird "Der Unbestechliche" von Hugo von Hofmannsthal gespielt. Als Hauptdarstellerin konnte bereits Burgschauspielerin Gertraud Jesserer engagiert werden.

Ausführliche Informationen über die Spieltermine, Kartenpreise und den gesamten Veranstaltungskalender Schloss Weitra unter www.schloss-weitra.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005