"VIEVINUM 2006" in der Wiener Hofburg

200 Winzer vertreten Niederösterreich

St. Pölten (NLK) - Mit mehr als 200 angemeldeten Weinbaubetrieben stellt Niederösterreich bei der "VIEVINUM 2006", der bedeutendsten Weinmesse Österreichs, das umfangreichste Teilnehmerfeld. Die Veranstaltung, bei der rund 500 Winzer, Weinbauvereine und Importeure aus Österreich, Deutschland, Italien, Spanien, Portugal, Ungarn, Slowenien, Bulgarien sowie aus Übersee ihre Weine der Öffentlichkeit präsentieren, findet vom 10. bis 12. Juni in der Wiener Hofburg statt.

Von den niederösterreichischen Teilnehmern ist das Weinviertel, Österreichs flächenmäßig größtes Weinbaugebiet, mit 47 Ausstellern am stärksten vertreten, gefolgt von der Wachau mit 33 und dem Kamptal mit 29. Neben den regulären Verkostungen können die Weinliebhaber auf der Messe auch ein breit gefächertes Rahmenprogramm besuchen, so z. B. eine Champagner-Degustation oder eine Versteigerung von Weinraritäten. Spannung verspricht auch ein "Pinot Noir-Länderkampf" zwischen Österreich und Deutschland, bei dem gemeinsam mit dem Publikum jeweils elf Weine der Sorte Blauer Burgunder blind verkostet und bewertet werden.

Im Inland ist die "VIEVINUM" das größte Schaufenster für den österreichischen Wein. Auf Initiative der Österreichischen Weinmarketingservicegesellschaft (ÖWM) werden über 500 Fachjournalisten aus dem Ausland - darunter 125 aus Deutschland, 60 aus der Schweiz und 25 aus den USA - die "VIEVINUM" besuchen und an Exkursionen in die österreichischen Weinbauregionen teilnehmen. Nähere Informationen: www.vievinum.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004