Vertiefung der österreichischen slowakischen Beziehungen

Tagung des österreichischen KFZ-Teilegroßhandels und der freien KFZ-Werkstätten erstmals in Bratislava am 6. und 7.10.2006

Wien (OTS) - Um die ausgezeichneten Beziehungen zwischen den
beiden Ländern noch mehr zu vertiefen und dem Twin City Projekt Wien/Bratislava gerecht zu werden, findet am 6.und 7.Oktober 2006 in Bratislava eine große Tagung mit namhaften Referenten statt, wie dem Präsidenten des Verbandes der slowakischen Automobilindustrie, dem österreichischen Handelsdelegierten Mag. Bekos, dem Leiter des Autocluster Vienna Region Mag. Kuen, sowie dem Organisator LAbg. GR KommR Mag. Dworak, der über Aktivitäten in Rahmen der Organisation der freien KFZ Teilefachhändler FIGIEFA referieren wird. Gleichzeitig ist auch vorgesehen, eine Initialzündung dafür zu geben, dass in den Nachbarstaaten ebenfalls Verbände des freien Teilegroßhandels gegründet werden, um die Position der freien Marktkräfte im Fahrzeugreparatursektor in diesen Ländern zu stärken.

Einer der Höhepunkte wird die Besichtigung eines großen Autowerkes sein, entwickelt sich doch die Region zu einer wichtigen Drehscheibe der Automobilindustrie. Die Anreise wird mit dem neu geschaffenen Twin City Liner erfolgen, wobei auch Gespräche mit slowakischen Firmen und Politikern geplant sind.

Anmeldung und nähere Details unter:
Tel. 01/51 450/3256 DW, Frau Zuba

Rückfragen & Kontakt:

Landesgremium Wien für den Großhandel mit
Kraftfahrzeug-Teilen und Serviceeinrichtungen
Schwarzenbergplatz 14, 1041 Wien
Tel.: 01/514 50/3256 DW, Fax: 01/514 50/3282 DW
gertrude.zuba@wkw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001