Die Parlamentswoche auf einen Blick (12. 06. - 16. 06.) Ausschüsse, Europäische Ombudsmann-Konferenz, Ausstellung

Montag, 12. Juni

Das Parlament beherbergt zwei Tage lang die Europäische Ombudsmann-Konferenz, bei deren Eröffnung Nationalratspräsident Andreas Khol, der Vizepräsident der Konferenz, Peter Kostelka,
der Präsident der Konferenz, William Angrick, sowie Bundespräsident Heinz Fischer Reden halten werden. (10 Uhr, Lokal VI)

Der Sportbericht 2003 – 2004 steht auf der Tagesordnung des Sportausschusses. Die Regierungsfraktionen beabsichtigen die Enderledigung des Berichts im Ausschuss; in diesem Fall ist die Sitzung öffentlich. (12 Uhr, Lokal VIII)

Nationalratspräsident Andreas Khol und die finnische
Botschafterin Kirsti Kauppi laden zur Eröffnung der Ausstellung
des finnischen Parlaments Eduskunta "Das Recht auf eine Stimme – Vertrauen in das Gesetz. Hundert Jahre finnische Demokratie". Eröffnet wird die Ausstellung von der 1. Vizepräsidentin des finnischen Parlaments, Sirkka-Lisa Anttila. (17 Uhr)

Dienstag, 13. Juni

Bundesratspräsidentin Sissy Roth-Halvax lädt zu einem Damenabend anlässlich der Enthüllung des Porträts von Olga Rudel-Zeynek. Rudel-Zeynek war vom 1. Dezember 1927 bis 31. Mai 1928 die erste Frau, die in der Länderkammer den Vorsitz führte und damit weltweit die erste Frau an der Spitze einer gesetzgebenden Körperschaft. (16 Uhr)

Mittwoch, 14. Juni

Auf der Tagesordnung des Gleichbehandlungsausschusses steht der
1. Österreichische Männerbericht. (9 Uhr)

Im EU-Hauptausschuss geht es um die Vorbereitung des Europäischen Rats am 15. und 16. Juni. Die Sitzung des Ausschusses ist öffentlich. (12 Uhr)

Nationalratspräsident Andreas Khol und Sozialministerin Ursula Haubner nehmen die Siegerehrung im Rahmen des 54. Bundes-Jugendredewettbewerbs vor. (14 Uhr)

Freitag, 16. Juni

"Energieeffizienz in Europa – Potenziale und Maßnahmen" sowie "Energieeffizienz im Bereich Haushalte und Büros" lauten die Themen, die im Mittelpunkt der Konferenz der Vorsitzenden der Umweltausschüsse der nationalen Parlamente der EU-
Mitgliedstaaten, der Beitrittskandidaten und des Europäischen Parlaments stehen. (9.30 Uhr)

HINWEIS: Die in der "Parlamentswoche" angeführten Veranstaltungen sind grundsätzlich nicht öffentlich, Teilnehmerinnen und Teilnehmer benötigen eine Einladung. Journalistinnen und Journalisten benötigen für eine Teilnahme eine Akkreditierung als Parlamentsjournalisten.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001