Publikumsrat: Aktuelle Diskussion als Zukunftschance für ORF

Wien (OTS) - Der ORF-Publikumsrat hat in seiner Sitzung vom 8.
Juni 2006 folgende Resolution mit Mehrheit verabschiedet:

Der Publikumsrat begrüßt als Vertretung der Gebührenzahlerinnen und Gebührenzahler jede Diskussion um den ORF, die darauf abzielt, die Zukunft des öffentlichen Rundfunks in Österreich unter neuen Bedingungen wie verschärfter Wettbewerb, geänderte Mediennutzung, neue Verbreitungswege u. Ä. zu sichern. Der ORF muss auch in Zukunft in der Lage sein, seinen Programmauftrag qualitätsorientiert und innovativ zu erfüllen.

In diesem Zusammenhang dankt der Publikumsrat allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des ORF, die sich täglich um die Umsetzung dieses Programmauftrags für einen unabhängigen, qualitätsorientierten und attraktiven ORF bemühen.

Zur aktuellen Auseinandersetzung um den ORF hält der Publikumsrat fest: Eine offene und fundierte Grundsatzdiskussion über die Maximen der Objektivität, Meinungsvielfalt und Unabhängigkeit und die Zukunft des ORF ist legitim und zu begrüßen. Abzulehnen sind jeglicher parteipolitisch motivierter Einfluss oder Druck auf den ORF und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Instrumentalisierung der Diskussion für politische Ziele. Auseinandersetzungen über personelle und strukturelle Fragen sollten nicht der Beginn, sondern allenfalls der Schlusspunkt einer seriösen Diskussion sein.

Der ORF-Publikumsrat sieht in der aktuellen Diskussion dann eine große Zukunftschance für den ORF, wenn alle Diskussionsteilnehmer ihre Verantwortung für einen zukunftsfähigen, attraktiven und vor allem unabhängigen ORF im Interesse der Österreicherinnen und Österreicher wahrnehmen.

Rückfragen & Kontakt:

ORF - Büro der Gremien
(01) 87878 - DW 12213
http://publikumsrat.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002