FP-Ebinger: 360 Euro-Belohnung für Geriatriemitarbeiter auszahlen

Belohnung lange versprochen aber nicht gehalten

Wien, 08-06-2006 (fpd) - Die von SPÖ-Gesundheitsstadträtin Brauner seit langem versprochene Sonderzahlung für das Pflegepersonal in den Wiener Geriatriezentren in der Höhe von 120 Euro pro Jahr rückwirkend ab 2004 muss rasch durchgeführt werden, fordert FPÖ-Gesundheitssprecher GR Mag. Gerald Ebinger. Die FPÖ hätte angesichts der Leistungen des Pflegepersonals eine Sonderzahlung von jährlich 250 Euro für angebracht gehalten.

Warum die SPÖ die seit langem versprochenen Auszahlung der Belohnung verschleppt hat, ist unklar. Bei Geldleistungen an Vereine wie etwa "Check it", der im Internet Tipps für den Drogenkonsum "in angenehmer Atmosphäre" gibt, ist die SPÖ weitaus flinker. Stadträtin Brauner soll die nunmehr 360 Euro für jeden Mitarbeiter für die Jahre 2004, 2005 und 2006 rasch zur Anweisung bringen, fordert Ebinger abschließend. (Schluss)fp

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81743

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003