Special Olympics 2006: Fackellauf durchs Ländle

Zwischenstation im Landhaus - LH Sausgruber wünscht "viel Erfolg bei den Spielen in Kapfenberg"

Bregenz (VLK) - Rund 30 Teilnehmer der "Nationalen Sommerspiele
2006 von Special Olympics Österreich" (22. bis 27. Juni in Kapfenberg) beteiligen sich heute, Donnerstag, an einem Fackellauf, der sie auch ins Landhaus nach Bregenz führte. Landeshauptmann Herbert Sausgruber empfing die Wettkämpfer und wünschte ihnen "viel Erfolg bei den Spielen in Kapfenberg".

Die "Nationalen Sommerspiele 2006 von Special Olympics Österreich mit internationaler Beteiligung" finden vom 22. bis 27. Juni in Kapfenberg statt. Die Bewerbe werden in insgesamt 15 Sportarten -darunter Fußball, Tennis, Radfahren, Reiten, Schwimmen und Leichtathletik - durchgeführt. Veranstaltungen wie die Special Olympics sind ein weiterer Schritt zur Bewusstseinsbildung im Rahmen der Integration, betonte dabei der Landeshauptmann: "Die Spiele setzen dabei deutliche Signale der Anerkennung, Solidarität, Toleranz und Gemeinsamkeit".
"Flamme der Hoffnung"

Der Fackellauf "Flamme der Hoffnung" führt die Teilnehmer in mehreren Stationen (von Bregenz nach Bludenz) durch Vorarlberg. Rund 65 Polizeibeamte laufen mit den Olympioniken mit. Mit dem Fackellauf wollen die Vorarlberger Teilnehmer auf die Großveranstaltung in Kapfenberg aufmerksam machen. An die 1500 Athleten aus 20 Nationen werden in der Steiermark erwartet.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008