Nationalbibliothek, Orgelfest, Marchfeldschlösser, Baumarkt-Imperium und Bankengruppe

Die Arbeitsplätze der prominenten Gäste auf Radio Niederösterreich

St. Pölten (OTS) - Die Gäste der kommenden Sendungen in der "Nahaufnahme" von Radio Niederösterreich mit Nadja Mader - Sonntag und Feiertag von 9.04 bis 10.00 Uhr - sind...

* Sonntag, 11. Juni: Dr. Johanna Rachinger
Geboren ist sie in Oberösterreich, ihr Arbeitsplatz ist an historischer Stätte in Wien und das private Refugium liegt in Retz im niederösterreichischen Weinviertel: Dr. Johanna Rachinger, seit exakt fünf Jahren Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek.

Die studierte Theaterwissenschafterin und Germanistin erzählt bei Nadja Mader über ihre berufliche Laufbahn, die 1987 im Wiener Frauenverlag begonnen hat und seitdem immer mit Büchern und Druckwerken in Verbindung steht. Was daran so faszinierend ist und was Johanna Rachinger in ihrer Freizeit besonders interessiert: Auch das sind Themen dieser "Nahaufnahme".

* Donnerstag, 15. Juni: Kurt Farasin
Am Fronleichnamstag steht ein Gespräch mit dem Geschäftsführer der Marchfeldschlösser Verwaltungs Ges.m.b.H. auf dem Programm von Nadja Mader: Kurt Farasin, ist zu Gast am Feiertags-Vormittag und erzählt über die touristische Angebotsvielfalt zwischen Schloss Hof und Niederweiden.

Aber auch in seiner Freizeit engagiert sich der frühere ORF-Mitarbeiter, in Wolkersdorf geboren, auf kulturellem Gebiet - sei das nun im Kulturverein forumschlosswolkersdorf oder im Distelverein Marchfeld, der sich um die Erhaltung und Förderung ländlicher Lebensräume bemüht.

* Sonntag, 18. Juni: Martin Essl
"Kaufmann werden und das Unternehmen mit meinem Vater leiten": So hat Martin Essl schon in der Volksschule seinen beruflichen Werdegang beschrieben. Und er hat sich daran gehalten. Seit mehr als 20 Jahren arbeitet er Seite an Seite mit Karlheinz Essl im Schömer/baumax-Konzern - ein Familienbetrieb in dritter Generation, der mittlerweile 6.000 Mitarbeiter beschäftigt und 1,2 Milliarden im In- und Ausland Euro Jahresumsatz macht.

Martin Essl, heute Vorstand der Baumax AG, erzählt über die Lehrjahre an der Seite des Vaters, über den Manageralltag und seinen Führungsstil, aber auch über private Seiten der Familie. Ein Bruder ist Komponist, seine Schwestern sind Seifenproduzenten, Pferdestallbesitzer und Ayurveda-Spezialisten.

* Sonntag, 25. Juni:Prof. Elisabeth Ullmann
An diesem Wochenende wird das "Internationale Orgelfest Stift Zwettl" eröffnet, das bis Ende Juli dauert und zahlreiche Konzerte in Zwettl und erstmals auch in der Klosterkirche Pernegg bietet. Der musikalische Bogen ist breit, von Renaissance über Bach und Mozart bis zum Jazz.

Die künstlerische Leiterin dieser traditionsreichen Veranstaltung, Prof. Elisabeth Ullmann, ist aus diesem Grund zu Gast bei Nadja Mader. Die Professorin für Orgel am Salzburger Mozarteum ist gebürtige Zwettlerin und erzählt in dieser Stunde auch über ihren ganz persönlichen Zugang zum mächtigen Instrument der Orgel und der damit verbunden meist sakralen Musik.

* Sonntag, 2. Juli: Dkfm. Dr. Herbert Stepic
Er hat rund 42.000 Mitarbeiter, gilt als Banken-Pionier in Zentral- und Osteuropa und wurde im Vorjahr zum "Wirtschaftsuni-Manager des Jahres" gekürt: Herbert Stepic, der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisen International, die in 16 Staaten vertreten ist.

Begonnen hat der heuer 60jährige bei den Schulbrüdern in Strebersdorf, es folgte das Studium an der damaligen Hochschule für Welthandel. Und seit 1973 ist Stepic kontinuierlich die Stufen der Karriereleiter bei der Raiffeisen Zentralbank (RZB) hinaufgeklettert. Dieser Weg ist ebenso Gesprächsthema bei Nadja Mader wie die unterschiedlichen Kulturen in den verschiedenen Ländern - und die damit verbundene Notwendigkeit, sich auf die Mentalitäten der jeweiligen Partner einzustellen.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
Telefon: 02742 / 2210 - 23 754

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0002