LH Sausgruber: Maßnahmen des Landes zeigen Erfolg

Deutlich weniger jugendliche Arbeitssuchende in Vorarlberg

Bregenz (VLK) - Deutlich reduziert hat sich in Vorarlberg im Mai 2006 die Zahl jener Jugendlichen, die auf Arbeitssuche sind. Waren im Vergleichsmonat des Vorjahres noch 326 jugendliche Arbeitssuchende länger als drei Monate und 115 länger als sechs Monate beim AMS vorgemerkt so sind diese Zahlen stark zurückgegangen. "Die Zahl jener Jugendlichen, die länger als drei Monate Arbeit suchen ist um rund 30 Prozent (auf 221) zurückgegangen. Um eindrucksvolle 160 Prozent (auf 43) die Zahl jener, die länger als sechs Monate auf Arbeitssuche sind. Diese Zahlen zeigen sehr deutlich, dass die Maßnahmen von Bund, Land, Gemeinden und Sozialpartnern wirken", freut sich Landeshauptmann Herbert Sausgruber.

Das Land Vorarlberg hat in seinem Budget für das Jahr 2006 insgesamt vier Millionen Euro für arbeitsmarktpolitische Maßnahmen vorgesehen. "Neben den auf hohem Niveau gesetzten Arbeitsmarkt-Maßnahmen für alle Generationen ist es vorrangiges Ziel, der Jugend eine echte Chance zu geben", betont der Landeshauptmann.

Für das laufende Jahr 2006 sind Qualifizierungs-, Beschäftigungs-und Unterstützungsmaßnahmen für rund 3.000 Jugendliche vorgesehen -Sausgruber: "AMS und Land stellen dafür insgesamt 6,5 Millionen Euro zur Verfügung".

Erfolgreiche Maßnahmen fortführen

Sausgruber betonte abschließend, dass die Schwerpunktsetzung auf das Thema Wirtschaft und Arbeit konsequent weitergeführt und die erfolgreichen Maßnahmen fortgesetzt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006