Interxion Österreich setzt Erfolgsstory fort

Wien (ots) - Die Erfolgsgeschichte von Interxion in
Österreich findet ihre Fortsetzung. Aufgrund steigender Kundenzahlen wurde die Fläche des Rechenzentrums in Wien-Floridsdorf von rund 2.800 auf jetzt insgesamt über 4.000 Quadratmeter erweitert. Für die Räumlichkeiten des neuen Rechenzentrums sind schon während der Bauphase zahlreiche Vorbestellungen eingegangen. Seit Eröffnung des letzten Ausbaus im Juni des vergangenen Jahres konnten außerdem 23 neue Kunden gewonnen werden. Mit mehr als zwanzig bestehenden Kunden wurden Zusatzverträge mit einer Ausdehnung des Servicepaketes abgeschlossen.

Die anhaltende positive Entwicklung des Geschäftes in Österreich bestätigt Interxion in seiner Position als größten europäischen Betreiber von Datenzentren, die nicht an einen bestimmten Netzbetreiber gebunden sind. „Dabei zeigt sich, dass unsere europaweit verfolgte Strategie vollständig aufgegangen ist und die Neutralität einen Mehrwert für unsere Kunden darstellt“, kommentiert Christian Studeny, Managing Director bei Interxion Österreich. „Mittlerweile vereinen wir in unserem Wiener Datencenter nahezu 50 verschiedene Carrier - eine ausgezeichnetes Angebot unterschiedlicher IP-, Sprach- und Datenanschaltungen auf das unsere Kunden zugreifen können.“

Eben dieser Umstand macht den Wiener Standort für große Firmenkunden interessant. Banken, Wettanbieter und namhafte Industriekonzerne nutzen bereits diese Vorteile.

Als „Tor nach Osteuropa“ wird der Standort Wien sukzessive von allen wichtigen osteuropäischen Netzbetreibern erschlossen, die im Interxion-Rechenzentrum ihre Netze mit denen anderer Carrier zusammenschalten möchten.

Des Weiteren ist der Erfolg der Wiener Niederlassung auf die rasante Internetentwicklung in Österreich und die steigende Nutzung von Breitbanddiensten sowohl im privaten als auch im unternehmerischen Bereich zurückzuführen. Die Zahl der Internetanschlüsse nähert sich unaufhaltsam der Drei-Millionen-Grenze, von allen österreichischen Unternehmen bedienen sich mittlerweile rund 95 Prozent des Internets, siebzig Prozent haben eine eigene Webseite. Der Prozentsatz der Breitbandnutzung hat sich in den letzten fünf Jahren um rund 45 Prozent erhöht.

Interxion ist Europas größter Betreiber von Carrier-neutralen Datenzentren und Managed Services. Mit 20 Rechenzentren in Europa unterstützt Interxion mehr als 1.000 Kunden, darunter Telekommunikationsgesellschaften, Mobilfunkbetreiber, Internet Service Provider und nationale sowie multinationale Firmenkunden. Hinter dem Unternehmen steht eine internationale Investorengruppe mit Baker Capital, Residex, Bear Stearns, BNP Paribas, Goldman Sachs, CSFB und Morgan Stanley, die mehr als 300 Mio Euro in den Aufbau der Interxion-Infrastruktur in Europa investiert hat.

Weitere Informationen:
Interxion Österreich GmbH,
Christian Studeny,
Shuttleworthstr. 4-8,
1210 Wien
Tel: +43 1/ 290 36 36 301
Fax +43 1/ 290 36 36 380,
E Mail christians@interxion.com

PR-Agentur:
Team Andreas Dripke,
Tel. +49 611/973150,
E Mail: team@dripke.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0005