Köhlmeiers Novelle "Der Spielverderber Mozarts" präsentiert

Wien (OTS) - Michael Köhlmeier präsentierte am Mittwoch im Haus des Wiener Mozartjahres gemeinsam mit Intendant Peter Marboe seine im Deuticke Verlag erschienene Novelle "Der Spielverderber Mozarts", die rund um den Ich-Erzähler der Geschichte, der sich auf die Recherche nach dem aus seiner Sicht wahren Mozart begibt, den Geniekult hinterfragt. Die Novelle ist in Zusammenarbeit mit dem Wiener Mozartjahr entstanden, Köhlmeier hat sie beim Eröffnungsfest im Jänner im Burgtheater gelesen.

Die Fragen, denen der Ich-Erzähler in der Geschichte mit zunehmender Leidenschaft nachgeht, ranken sich darum , was gewesen wäre, wenn Mozarts Begabung nur eine durchschnittliche gewesen wäre, wenn seine Frühwerke vom Vater stammen würden, wenn seine Musik epigonal und fern jeglicher wahren Größe wäre. Mit einer Serie von Artikeln will der Held der Geschichte die entsprechenden Geheimnisse rund um Mozart lüften, ein Vorhaben, das letztlich scheitert. (Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Deuticke im Paul Zsolnay Verlag
Katrin Wurch
Tel.: 505 76 61 28
wurch@zsolnay.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006