Kreislauf der Natur

Umweltinitiative für und mit Volksschülern

St. Pölten (NLK) - Geplant war das Projekt für 50 Klassen. Auf Grund des großen Interesses musste auf 83 Klassen aufgestockt werden. "Ich freue mich, dass Umweltschutz und Naturthemen so großen Anklang finden. Mit den ‚Spürnasen’ und den ‚kleinen Helfern ganz groß’ war es für die Kinder leicht nachvollziehbar, was das eigene Verhalten bewirken kann und wie leicht aktiver Umweltschutz ist. Sie waren mit Feuereifer bei der Sache", freute sich Umwelt-Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank beim Abschlussfest in Tullnerbach über den Erfolg der Aktion.

Nach einem Pilotversuch im Raum Wiener Neustadt im Schuljahr 2004/2005 waren heuer 83 Volksschulklassen aus ganz Niederösterreich dabei. 1.700 Volksschulkinder haben mit "Faun & Flora", den Helferinnen aus der Natur, die Kreisläufe der Natur erkundet und viele Umweltprojekte umgesetzt. Zum Start gab es Kreislauf-Workshops mit der "umweltberatung", danach haben die LehrerInnen mit den Kindern viele kleine Umweltprojekte in der eigenen Schule durchgeführt - von der Anlage eines Komposthaufens über Naturlehrpfade bis hin zu einem gemeinsamen Baumhaus.
Auch für das nächste Schuljahr werden wieder Klassen der 3. Schulstufe gesucht. Interessierte Schulen können sich bei der "umweltberatung" melden.

Informationen zum Projekt und Anmeldung: "die umweltberatung", Dipl.Ing. Birgit Gegenbauer, Telefon 02233/576 40 und www.umweltberatung.at. Information für JournalistInnen: Mag. Gabriele Pomper, "die umweltberatung", Telefon 02742/718 29-113, 0676/66 88 558, e-mail gabriele.pomper@umweltberatung.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001