Erfreuliche Entwicklung im letzten Jahr: Volksbank, Slowakei steigert den Gewinn und weitet Geschäftstätigkeit aus

Wien (OTS) - 2005 konnte die L’UDOVÁ BANKA, ein Tochterunternehmen der Volksbank International AG (VBI), in der Slowakei schöne Erfolge verzeichnen:

  • Gewinn um mehr als 7 % gesteigert
  • Volumen der Konsumkredite an Privatpersonen verdoppelt
  • Neue Filialen eröffnet - nunmehr 47 Geschäftsstellen im ganzen # Land

Mit der 1991 gegründeten Volksbank, Slowakei startete die VBI ihr erfolgreiches CEE-Engagement. Die Geschäftsentwicklung bestätigte auch 2005 eindrucksvoll diese Entscheidung.

Die Volksbank, Slowakei bilanzierte im vergangenen Geschäftsjahr mit EUR 845 Millionen, was einer Steigerung von 8 % gegenüber 2004 entspricht, und steigerte den Gewinn nach Steuern um über 7 %. Besonders der Ausleihungsbestand entwickelte sich überdurchschnittlich gut. Das Volumen eines der erfolgreichsten Produkte der L’UDOVÁ BANKA, des Konsumkredits, konnte mehr als verdoppelt werden. Auch die Kundeneinlagen stiegen.

Innovationen am slowakischen Markt

Die Volksbank, Slowakei lieferte in letzter Zeit wesentliche Impulse für den slowakischen Markt. So nahm die schon in Österreich erfolgreiche Volksbanken-Tochter IMMO-CONTRACT ihre Geschäftstätigkeit in der Slowakei auf und wird bei der Verwertung von Wohnimmobilien tätig sein. Damit erweitert die L´UDOVA BANKA ihr Geschäftsportfolio um einen wachstumsstarken Bereich.

Mit LUBA Invest, einem neuen Termin-Einlageprodukt, wird die Volksbank, Slowakei auch in diesem Geschäft punkten. Mit einer Mindesteinlage von SSK 10.000,- bei einer Laufzeit von 5 Jahren werden attraktive Ertragschancen geboten, die sich an progressiven europäischen Indices orientieren.

Mit neuen Filialen nahe beim Kunden

Um den geplanten Herausforderungen auch in Zukunft gewachsen zu sein, eröffnete die Bank im vergangenen Geschäftsjahr 5 neue Geschäftsstellen, eine davon in Bratislava. Das flächendeckende Filialnetz der Volksbank, Slowakei verfügt damit über 47 Outlets.

Die L’UDOVÁ BANKA ist seit 1991 am slowakischen Markt vertreten und war damit das erste Tochterunternehmen der Volksbank International AG, die ein Banken-Netzwerk in derzeit acht Ländern Mittel- und Osteuropas (Slowakei, Tschechien, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Rumänien, Bosnien-Herzegowina und Serbien) mit einer Bilanzsumme von über EUR 4,4 Mrd. und mehr als 180 Geschäftsstellen betreibt. Nähere Informationen unter www.vbi.at.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Friedhelm Boschert
Vorstandsvorsitzender VBI
Tel. +43(0)504004-3143
friedhelm.boschert@vbi.at

Mag. Otto Andre
Senior Marketing & Kommunikation VBI
Tel. +43(0)504004-3182
otto.andre@vbi.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0015